Outdoor-Krafttraining beim TSV Neufahrn

Kategorie: Sport

Jetzt teilen:

ne-neufahrn-tsv-calisthenics-2021

Belastungstest bestanden – Christian, Flo und Alina Kallinger haben die Calisthenics-Anlage schon mal ausprobiert

Calisthenics-Anlage im Eigenbau erstellt

Sobald wieder Sport zu mehreren im Freien erlaubt ist, geht es los: die Calisthenics-Anlage auf dem Gelände des TSV Neufahrn ist fertig und kann genützt werden.

Ehe es aber soweit war, gab es einiges zu tun: Mit dem Bagger wurde die Grube ausgehoben. Freiwillige aus den Abteilungen Turnen und Fitness traten zum Arbeitseinsatz an und bauten die Anlage auf, ehe zum Schluss dann noch die Fundamente betoniert wurden.
Der ausgebaggerte Kies wurde danach wieder eingefüllt und eine Umrandung aus Baumstämmen angebracht. Den Abschluss bildet eine Schicht aus feinem Fall-Kies.

Werbung

Aber was ist Calisthenics eigentlich? Grundsätzlich bedeutet es, mit dem eigenen Körper zu trainieren, ein Ganzkörperworkout, erfunden in New York, bei dem sämtliche Muskeln im Körper durch Eigengewichtstraining beansprucht werden. Kraftausdauer, Körperkontrolle und Beweglichkeit werden gestärkt und gefördert.

Da sich das Calisthenics-Training für jeden eignet, kann das Multi-Gerät von allen TSV-Abteilungen genutzt werden, nicht nur für das Krafttraining. Klimmzüge, Liegestütze, Beinheben, aber auch Handstand, Balancieren… alles ist möglich, um die Muskelkraft zu stärken und Koordination und Bewegungsfähigkeit zu verbessern. Die Anlage eignet sich u.a. auch bestens für Turnerinnen und Turner, die die komplexe Anordnung der Längs- und Querstangen wie Reck und Barren nützen können.

Werbung

Mit der Calisthenics-Anlage werden Trainingsmöglichkeiten geschaffen, um den Sportbetrieb auch dann aufrecht zu erhalten, falls der Sport in der Halle aufgrund der Corona-Regeln noch nicht wieder möglich ist und die Sportstunden sonst ausfallen müssten.
Der 2. Vorstand Christian Kallinger und seine Kinder Flo und Alina haben die Calisthenics-Anlage vor der endgültigen Fertigstellung schon mal einem ersten Belastungstest unterzogen. Resultat: Stabil, sicher und macht Spaß!

Für Sie berichtete Maria Schultz.

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Blickpunkt:

Zufällig interessant?

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü