„Kaffee-Stammtisch im Grünen“ spendet für die Vesperkirche

Kategorie: Vereine

Jetzt teilen:

Gartenspende_Neufahrn

Pfarrerin Karin Jordak freut sich über 500 Euro, gespendet vom „Kaffee-Stammtisch im Grünen“ und überreicht von den Organisatorinnen Luise Lucke und Erni Berger

Pfarrerin Karin Jordak freut sich über 500 Euro

Einmal im Monat treffen sich die Damen des Neufahrner Gartenvereins zu ihrem monatlichen „Kaffee-Stammtisch im Grünen“. Damit ist nicht nur das grüne Gartenparadies der Kleingartenanlage am Galgenbachweiher gemeint, sondern auch deren kleines grünes Haus. Dort gibt es dann nicht nur eine gemütliche Runde mit Kaffee, Kuchen und Gesprächen. Der Kuchen wird jeweils von fleißigen Bäckerinnen, allen voran Gisela Kress, gestiftet und die Gäste spenden dafür etwas in die Kaffeekasse. Was sich darin ansammelt, das kommt in jedem Jahr einer anderen sozialen Einrichtung zugute.

Werbung

Heuer durfte sich die evangelische Kirchengemeinde Neufahrn über eine großzügige Zuwendung freuen. Am 18. Juni übergaben Luise Lucke und Erni Berger, die beiden Organisatorinnen des Kaffee-Stammtischs, eine Spende in Höhe von 500 Euro an Pfarrerin Karin Jordak. Dies ist ein sehr willkommener Zuschuss, denn die Pfarrgemeinde der Auferstehungskirche hat sich für das Frühjahr 2021 ein großes Projekt vorgenommen, nämlich die Vesperkirche. Vom 28. Februar bis 14. März 2021 wird sich die Kirche in ein ganz besonderes Restaurant verwandeln, in das die evangelische Kirchengemeinde täglich zu einem 3-Gänge-Menü für einen symbolischen Preis einlädt, die Tische sind einladend gedeckt, es wird serviert, hier sind Begegnungen und Gespräche möglich und jeder Gast ist willkommen (wir berichteten). Auch wenn Corona die Planung etwas verzögert hat, es ging trotzdem voran und die Vorbereitungen laufen inzwischen in vielen Bereichen, von Fundraising über die Organisation eines kulturellen Beiprogramm bis hin bis hin zur Suche nach Helfern und Helferinnen für die vielfältigen Aufgaben rund um das Essen.

Werbung

So ein großes Projekt wie die Vesperkirche ist nur mit großem Einsatz, sowohl persönlich als auch finanziell, zu stemmen. Mit ihrem Dank für die Spende des „Kaffee-Stammtischs im Grünen für den guten Zweck“, wie sich die Runde offiziell nennt, verband Pfarrerin Jordak die Hoffnung, dass dies als Motivation auch für andere dient, die Vesperkirche zu unterstützen.

Für Sie berichtete Maria Schultz.

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Blickpunkt:

Zufällig interessant?

ne-neufahrn-adventsandacht-2020

Die Kraft des Kerzenlichts

„Liebe kann auch bedeuten, Abstand zu halten“ Eindringliche Worte von Ernest Lang, Vorstand des Heimatvereins Adventsandachten mit Volksmusik in St.…
weiterlesen

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü