Monsterradieschen und Riesenkohlrabi

Kategorie: Schulen

Jetzt teilen:

ne-neufahrn-omg-hochbeet-2022

Über die Hochbeete freuen sich alle Beteiligten: (hinten, v. li) Hans Hepting, Harald Renz (Förderverein), (Mitte) Brigitte Hepting, Andrea Stommel (Freisinger Bank), Alfred Lindner (Gartenbauverein), Ingeborg Schraml-Huber (OGTS), Bianca Krumpholz (Freisinger Bank), Jeanette Zebisch (AG Imkern), Dr. Stefan Bäumel (Schulleiter), und (vorne) Justina, Ben, Malte, Tobias und Hannes

Freisinger Bank spendet zwei Hochbeete für den OMG-Schulgarten

Umgraben, säen, pflanzen, und am Ende natürlich ernten – das Projekt „Schulgarten“ der OTGS (Offene Ganztagsschule) des Neufahrner Gymnasiums ist bei den Schülerinnen und Schülern der 5. und 6. Jahrgangsstufe in jedem Schuljahr sehr beliebt.
Heuer dürfen sich die fleißigen Gärtnerinnen und Gärtner über eine ganz besondere Ergänzung freuen. Im Rahmen des Spendenprogramms VRhilft wurden von den bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken hochwertige Kinderhochbeete an interessierte Einrichtungen vergeben. Der OMG-Schulgarten bekam zwei stabile Hochbeete, die als Komplett-Set mit Aufbauanleitung, Erde, Samen und einer umfangreichen Begleitinformation im Frühjahr ausgeliefert wurden.
Ziel der Spendenaktion ist es, 2500 Hochbeete in unterschiedliche Betreuungseinrichtungen zu bringen und den Kindern durch die praktische Beschäftigung im Garten die Möglichkeit zu bieten, vom Samen bis zur Ernte mitzuerleben, wie Gemüse und Kräuter angepflanzt, gehegt und gepflegt werden müssen, damit am Ende gesunde Lebensmittel geerntet (und gegessen) werden können.

Werbung

Im OMG-Schulgarten erfahren die Kinder viel Wissenswertes über verschiedene Obst- und Gemüsesorten, Anbaumethoden und Pflege der Pflanzen und sie lernen den Umgang mit Gartengeräten. Es ist ein Gemeinschaftsprojekt, denn hier arbeiten nicht nur die Schülerinnen und Schüler der Projektgruppe Schulgarten, sondern auch die, die sich im Rahmen des Wahlkurses „Imkern“ normalerweise um die Bienenvölker des OMG kümmern.
„Wir gärtnern im Rhythmus der Natur“, sagt Brigitte Hepting, Diplom Oecotrophologin, Schulverpflegungscoach und Leiterin der Projektwerkstatt Schulgarten, „was wächst, wächst!“ Und deshalb gibt es im Schulgarten auch keine Chemie, sondern lediglich Naturdünger.

Werbung

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde übergaben die beiden Vertreterinnen der Freisinger Bank, Andrea Stommel (Prokuristin und Vorstandsreferentin) und Bianca Krumpholz (Referentin Öffentlichkeitsarbeit) am 22. Juni die beiden Hochbeete symbolisch an das Neufahrner Gymnasium. Wie erfolgreich das Hochbeet-Projekt im OMG-Schulgarten bereits umgesetzt wird, konnten sie gleich vor Ort feststellen und golfballgroße Radieschen und Kohlrabi in Männerfaustgröße bewundern.

Schulleiter Dr. Stefan Bäumel, Harald Renz (Vorsitzender des OMG-Fördervereins), Brigitte Hepting und ihre Projektgruppe Schulgarten, vertreten durch Justina, Ben, Malte, Tobias und Hannes, bedankten sich für die großzügige Spende. Und da ein Gärtner sowieso keinen Regen kennt, war es auch für niemand ein Problem, dass ausgerechnet während der offiziellen Übergabe kräftig von oben „gegossen“ wurde.

Für Sie berichtete Maria Schultz.

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Blickpunkt:

Zufällig interessant?

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü