Ferien-Intensiv-Kurs vor Schulbeginn

Kategorie: Kinder & Jugend

Jetzt teilen:

mibis

Ein turbulentes Schuljahr ging nun zu Ende und die Inzidenzen versprechen schöne und hoffentlich erholsame Sommerferien. Auch die regulären MiBiKids-Kurse verabschiedeten sich in die Sommerpause.

Zum Schuljahresabschluss zeigt sich Samuel Fosso, Vorsitzender des MiBiKids e.V., zufrieden: „Wir sind sehr glücklich, mit unseren MiBiKids-Kursen spätestens seit Juni an allen Standorten wieder in Präsenz gestartet zu sein. Auch wenn sich das Online-Angebot inzwischen gut etabliert hat: Am schönsten lernt es sich doch zusammen vor Ort.“ Insgesamt konnten im Schuljahr 2020/21 184 Kinder und 9 Müttern von der MiBiKids-Sprachförderung profitieren.

Auch in diesem Sommer bietet der MiBiKids e.V. wieder mehrere Ferien-Intensiv-Kurse an. Insgesamt fünf Gruppen konnten geplant werden. „Wir hoffen, so die Defizite aus Kursausfällen und Homeschooling im vergangenen Schuljahr wieder aufarbeiten und die Kinder bestmöglich auf das neue Schuljahr vorbereiten zu können. Die Anmeldezahlen bestätigen den Bedarf.“, bestätigt Fosso die Kursplanung. Drei der Ferienkurse finden in Freising im Haus der Vereine statt, ein weiterer wieder in Moosburg und in diesem Jahr das erste Mal auch einer in Neufahrn. Es wird 2 Stunden täglich Deutsch gelernt. Während die Kinder in Freising vorwiegend schon längere Zeit bei MiBiKids teilnehmen, handelt es sich in Moosburg und Neufahrn vor allem um Kinder, die noch nicht so lange in Deutschland leben. „Im Fokus dieser Kurse steht vor allem ein erster Grundwortschatz und grundlegende Grammatik. Es ist wichtig, dass die Kinder später zumindest die Anweisungen der Lehrer*innen verstehen und sich in der Unterrichtssituation zurechtfinden können. Außerdem trauen sie sich dann auch eher, mit ihren Klassenkamerad*innen in der neuen Sprache Kontakt aufzunehmen.“, so Fosso weiter.

Werbung

Verben konjugieren und Artikel üben, das kann auch Spaß machen – mit Würfel- und Kartenspielen, einem witzigen Dialog oder beim Snack in der Pause. Die kleinen Gruppen (dieses Jahr 2-5 Kinder pro Gruppe) schaffen eine sichere Lernatmosphäre, geben ausreichend Zeit zum Sprechen und viel Raum für Wiederholung. Der Fantasie an Spielen sind keine Grenzen gesetzt; sie fördern das Sprachhandeln und nehmen den Kindern die Scheu.

Die Teilnahme bei MiBiKids verlängert sich nicht automatisch, die Kinder müssen jedes Jahr neu wieder angemeldet werden. Wer sein Kind für das neue Schuljahr (wieder) zu MiBiKids anmelden möchte, kann dies noch tun. Kinder, die bereits vor Schulbeginn angemeldet sind, erhalten in der Regel auch einen Kursplatz. Bei späterer Anmeldung kann es zu Wartezeiten kommen.

Für einen erfolgreichen Start in das neue Schuljahr werden zudem an allen Standorten weiterhin zusätzliche Gruppenleiter*innen für die wöchentliche Deutschförderung gesucht. Insbesondere am Standort Hallbergmoos. Für die ehrenamtliche Arbeit mit den Kindern zahlt MiBiKids auf Wunsch eine Aufwandsentschädigung.

Werbung

Pressemitteilung MiBiKids (Text & Foto).

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Blickpunkt:

Zufällig interessant?

ne-neufahrn-kibiwe-2020

Ein Licht für den Winter

„Ich bin für Euch!“ steht auf den Kerzen, die im ver gangenen Jahr gestaltet wurden und heuer an das Kinder-Bibel-Wochenende…
weiterlesen

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü