50 Jahre BRK Wasserwacht Neufahrn

Kategorie: Veranstaltungen

Jetzt teilen:

ne-neufahrn-ww-jubilaeum-2022

Klein und Groß feierten gemeinsam 50 Jahre Wasserwacht Neufahrn

Gut gemacht, du Perle der Gemeinde!

Das Jubiläumsfest der Wasserwacht Neufahrn vom Bayerischen Roten Kreuz startete am 23. Juli vor dem Galgenbachweiher schon sehr früh und hatte ein vielfältiges Programm für die Gäste jeden Alters. Den stimmungsvollen Höhepunkt gab es am Abend mit der Party-Band „Dolce Vita“.
Das Organisationsteam um die drei „Chefinnen“ Nina Richter, Janine und Eileen Müller leisteten eine perfekte Vorarbeit und auch das Wetter war ideal. Nicht zu kalt und nicht zu heiß. Ein großes Zelt für die Besucherinnen und Besucher, ein Küchenzelt, eine professionelle Bühne und ein Getränkewagen bildeten die räumliche Basis für den Tag. Für die Kinder gab es viele Stationen wie eine Hüpfburg, Kinderschminken und verschiedene Spielgeräte.

ne-neufahrn-ww-jubilaeum-2022

Bürgermeister Franz Heilmeier und im Hintergrund die „Chefinnen“ Nina, Janine und Eileen vom Jubiläumskomitee

Werbung

Das Programm beinhaltete ein Weißwurstfrühstück, ein Watt-Turnier, einen Bierkrugwettlauf und am Abend ein Open-Air-Konzert. Um 14 Uhr sprach der 1. Bürgermeister von Neufahrn Franz Heilmeier auf der Bühne. Er erklärte die Wasserwacht Neufahrn zu einer besonderen Perle der Gemeinde und lobte die lebendige Jugendarbeit. „Es ist heutzutage nicht mehr selbstverständlich, dass alle das Schwimmen lernen“, stellte er außerdem fest. Aus langjähriger eigener Erfahrung erklärte Franz Heilmeier das traditionelle Neujahrsschwimmen am Mühlsee zum Pilgerort, für das die Wasserwacht Neufahrn verantwortlich ist und schloss seine Rede mit den Worten: „Seit 50 Jahren ist die Wasserwacht Neufahrn eine immense Bereicherung für die Kommune!“. Anschließend gratulierten der Freisinger BRK-Kreisverbandsvorsitzende Anton Neumaier und der BRK-Kreiswasserwachts-Vorsitzende Julian Lindermeier zum Jubiläum und wünschten einen guten Verlauf für das Fest.

Werbung

Die Gäste genossen das Ambiente und die gute Verpflegung ohne große Wartezeiten. Das bedeute aber auch sehr viel Arbeit für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Getränkewagen und im Küchenzelt. Wie auch bei den Spielstationen gab es aber dort nur fröhliche Gesichter und gute Laune.
Angekündigt waren „D’Moosner“ als Open-Air-Band am Abend, aber leider mussten sie absagen und „Dolce Vita“ sprang dafür ein. Wer die Party-Band kennt, der weiß, dass dies kein schlechter Ersatz ist. Von Beginn an sorgten die fünf Musiker für allerbeste Stimmung und einen perfekten Abschluss für ein mehr als gelungenes Jubiläumsfest.

Für Sie berichtete Heinz Geiger.

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Blickpunkt:

Zufällig interessant?

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü