Volleyball – Saison 2023/24 Jugend weiblich U14/U16

Kategorie: Sport

Jetzt teilen:

ne-neufahrn-volleyball-2024

In der Jugend starten die Mädchen im Herbst mit den Matches in den jeweiligen Ligen, in denen die Qualifikationen zu den Oberbayerischen Meisterschaften ausgespielt werden. Diese Turniere, die Ende Januar stattfinden, stellen üblicherweise den Saisonhöhepunkt für die Mädels dar. Damit die Hallensaison auf Wettkampfniveau für die jungen Spielerinnen danach nicht zu Ende ist, folgen im März und April noch Rankingturniere, auf denen sich die Teams auch gegen Mannschaften aus anderen Kreisen in Oberbayern messen können.

Bei der U14 lieferte sich der TSV Neufahrn mit dem SV Inning in der Bezirksklasse ein spannendes Duell um den ersten Platz. Nach der ersten Spielrunde Mitte November hatte der SV Inning die Nase vorn, bei der zweiten dann Mitte Dezember die Mädels vom TSV Neufahrn. Am Ende entschieden mit 88:90 ganze zwei Ballpunkte dieses Duell für den SV Inning. Traurig brauchten freilich weder die Spielerinnen noch die beiden Trainerinnen Cornelia und Alina Kallinger sein, mit diesem Ergebnis erkämpfte sich das Team einen der begehrten Startplätze für die Oberbayerischen Meisterschaften, am 20.1. / 21.1. in Dachau.

Werbung

Die Herausforderungen begannen auf dem Oberbayerischen Finalturnier bereits am Samstag, als das Team in der Vorrunde auf starke Gegner traf. Trotz guter Leistungen mussten die TSV Mädels Niederlagen gegen den späteren Turniersieger Dachau I und den letztlich fünften Dachau II einstecken. Gegen Bad Endorf gelang ein knapper Sieg mit 2:1 Sätzen. Nach Rang drei in der Vorrunde ging es über Kreuz gegen einen weiteren Gruppenzweiten, den ESV Neuaubing. Die Spielerinnen gaben ihr Bestes, mussten sich aber letztendlich mit 0:2 Sätzen geschlagen geben. Damit verpassten die TSV-Mädchen einen Platz in der oberen Hälfte des 16er-Tableaus.

 

Das Ziel des zweiten Turniertages war klar – der Gewinn der unteren Hälfte. Nach deutlichen Siegen gegen Unterhaching und Heimstetten traf der TSV Neufahrn im Spiel um den neunten Platz auf den Dauerrivalen aus der Liga: den SV Inning. Nach tollen Leistungen in den ersten beiden Sätzen musste der dritte Satz die Entscheidung bringen, in dem das Team aus Inning dann das bessere Ende für sich hatte.

Werbung

Das Wochenende mit einem Platz 10 aus insgesamt 65 oberbayerischen U14 Mannschaften beendet zu haben, war ein Erfolg auf ganzer Linie. Die Spielerinnen steigerten sich von Spiel zu Spiel, zeigten Kampfgeist und holten das Beste aus sich heraus. Die Trainerinnen Alina und Cornelia Kallinger lobten das Engagement und die Entwicklung während des Turniers.

„Die Spielerinnen haben wertvolle Erfahrungen gesammelt, die sie in ihrer weiteren Entwicklung nutzen können. Das ist letztendlich das Wichtigste“.

 

Bei einem Rankingturnier Mitte März in Esting unterlag die erste Mannschaft nach einem Sieg im Viertelfinale gegen den TSV Winhöring im Halbfinale erneut einem Team aus Dachau und beendete den Turniertag schließlich auf Platz 4. Erstmals Wettkampfluft schnuppern durften die neuen Spielerinnen Stella Gießer und Lucy Garbutt

ne-neufahrn-volleyball-2024

Die U16, die größtenteils aus U14 Spielerinnen besteht, trat in der Saison 2023/2024 in der Bezirksklasse an. Der Fokus lag hierbei eindeutig auf dem Sammeln erster Erfahrungen im Spielsystem 6 gegen 6 auf dem großen Feld. Dem jungen Team, das auch in der nächsten Saison komplett in dieser Altersklasse startberechtigt ist, gelangen zwei Siege, in insgesamt sechs Spielen. Im 7er Feld der Bezirksklasse reichte diese tolle Leistung der Mädchen am Ende für Rang 5.

Der Saisonhöhepunkt des U16 Teams war das Rankingturnier der B Kategorie. Ein Trainingslager in eigener Halle diente der gezielten Vorbereitung. Dabei konzentrierten sich die Spielerinnen auf die Einführung eines neuen 5:1 Spielsystems. Disziplin und Konzentration waren gefragt, um das erlernte Spielwissen erfolgreich umzusetzen. Mit festen Positionen auf dem Spielfeld wurde ein neues Kapitel in der Entwicklung der Mannschaft aufgeschlagen. Am Nachmittag folgte ein Freundschaftsspiel gegen die Damenmannschaft von Trainer Florian Kallinger. So hatten die Spielerinnen gleich Gelegenheit, ihr Können unter Beweis zu stellen.

Das Turnier am Sonntag markierte den letzten Spieltag der Saison 2023/24 und bot die Gelegenheit, das neue Spielsystem im Wettbewerb zu testen. Die Umsetzung des neuen Systems gelang erfolgreich, trotz anfänglicher Niederlagen. Mit jeder Partie steigerte sich das Team und krönte das Wochenende mit einem spannenden 2:1-Sieg gegen Moosburg. Am Ende waren die Trainerinnen stolz auf ihre Schützlinge, die Mannschaft bejubelte ihren Sieg ausgelassen.

Mit einem Lächeln blicken die Spielerinnen auf ein erfolgreiches Abschlussturnier zurück und sind motiviert, in der kommenden Saison noch stärker zurückzukehren. Nun heißt es fleißig trainieren, um im September bereit für neue Herausforderungen zu sein.

Text und Foto: NE

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Blickpunkt:

Zufällig interessant?

ne-neufahrn-omg-tanzprojekt-2022

Tanzen heißt leben

„überLEBEN“ – Tanzprojekt des OMG Tanzprojekt des OMG Die Pandemie ist (hoffentlich) vorüber, endlich konnte das Tanzprojekt des Neufahrner Gymnasiums…
weiterlesen

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü