Heideflächenverein konstatiert ereignisreiches Jahr „im Ausnahmezustand“

Kategorie: Aktuelles

Jetzt teilen:

ne-neufahrn-heideflaechenverein-2021

„Das Gfild blüht“ – dank des Projektes „Natürlich Bayern“, an dem sich die beiden Mitgliedskommunen des Heideflächenvereins Eching und Neufahrn beteiligten und für ihr „insektenfreundliches Engagement“ vom Deutschen Verband für Landschaftspflege ausgezeichnet wurden, hier eine der neu angelegten Blühflächen.

Umweltbildung trägt Früchte – trotz Corona

Ein besonderes, ereignisreiches Jahr 2021 für den Heideflächenverein Münchner Norden e.V. ließ dessen Geschäftsführerin Christine Joas bei der jüngsten Mitgliederversammlung Revue passieren. „Trotz COVID-19 ist es gelungen, auch 2021 einen großen Teil der Veranstaltungen durchzuführen“, konnte Vereinsvorsitzender Dietmar Gruchmann entsprechend konstatieren. Gut zwei Dutzend Teilnehmer*innen aus den Mitgliedskommunen Neufahrn, Eching, Ober- und Unterschleißheim, Garching, der Landeshauptstadt München sowie den Landkreisen sowie nahmen am 30. November an der Zoom-Konferenz teil.
Für ihren Mitarbeiterstab – dazu zählen 10 hauptamtliche Kräfte, überwiegend in Teilzeit, vier geringfügige Beschäftigte, eine Teilnehmerin des Freiwilligen Ökologischen Jahres und eine Teilnehmerin des Bundesfreiwilligendienstes – gestalteten sich die vergangenen 12 Monate als „ein weiteres Jahr im Ausnahmezustand“, berichtete Joas. Trotz alledem wurde der Jahresbericht unter das ermutigende Motto „Umweltbildung trägt Früchte“ gestellt, womit verstärkt der 10. Geburtstag des Heidehauses in den Fokus rückte. Aus diesem Anlass fand, anstelle des vorgesehenen großen, öffentlichen Sommerfestes, am 20. Juli 2021 „nur“ eine vereinsinterne Jubiläumsfeier mit rund 30 Ehrengästen statt.

Werbung

Pandemiebedingte Ausfälle gab es in erster Linie bei den Naturerlebnistagen (NET), die normalerweise schwerpunktmäßig von April bis Juli von Schulklassen und Kindergärten gebucht werden. Den verstärkten Naherholungsdruck als unmittelbare Folge von Corona-Beschränkungen bekam insbesondere Gebietsbetreuer Tobias Maier zu spüren. Äußerst diplomatisch wurde dazu im Jahresbericht ausgeführt, dass man sehr viel damit befasst gewesen sei, „Naturschutzziele zu vermitteln und ein offenes Ohr für die Anliegen der Besucher zu haben“.
Viel Beachtung und auch öffentliche Wertschätzung hat das letztjährig abgeschlossene Projekt „Das Gfild blüht auf“ im Rahmen der Aktion „NATÜRLICH BAYERN“ erfahren, bei der rund 30 Projekte auf den Weg gebracht wurden, in denen Kommunen und Bauhöfe von bayerischen Landschaftspflegeverbänden bei der Anlage von insektenreichen Lebensräumen beraten wurden. Daran beteiligt sind die Mitgliedskommunen Neufahrn und Eching. Dieses „insektenfreundliche Engagement“ honorierte der Deutsche Verband für Landschaftspflege mit einer besonderen Auszeichnung, die Überreichung der „Florfliege“, die im Juli in der Garchinger Heide erfolgte.

Werbung

Unter dem Motto „Sei mein Schatz“ lief bis Anfang November eine vierwöchige online- Bevölkerungs-Umfrage in den Landkreisen Freising und München zu den genannten Lieblingsorten in Moos- und Heidelandschaft. Die dabei zusammengetragenen Ergebnisse werden als Grundlage für eine Schatzkarte mit den schönsten Erholungsorten im Münchner Norden herangezogen, an denen sich Erholungssuchende naturverträglich aufhalten können. Die Karte soll ab Anfang 2022 ausliegen und auch online abrufbar sein.
Als Anpassung an die steigende Preis- und Kostenentwicklung hat die Mitgliederversammlung die von Vorstand und Geschäftsstelle empfohlene Erhöhung der Mitgliedsbeiträge ab 2023 einstimmig gebilligt. Dabei sollen die Gemeinden zukünftig 1,20€ pro Einwohner in die Kasse des Heideflächenvereins einzahlen, die Landkreise 0,20 € pro Einwohner. Dieser Beschluss bedarf noch der Zustimmung der jeweiligen kommunalen Gremien. Für Neufahrn würde dies einen um zirka 5.000 Euro erhöhten Jahresbeitrag auf gute 24.000Euro bedeuten.

Für Sie berichtete Ulrike Wilms.

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Blickpunkt:

Zufällig interessant?

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü