Ein Ausflug in die Natur

Kategorie: Schulen

Jetzt teilen:

ne-neufahrn-kleingartenanlage-2023

Zum Ausflug in die Kleingartenanlage gehört auch eine gemütliche Brotzeitpause.

Erstklässler erkunden die Kleingartenanlage

Da ging’s rund, als die Klassen 1a, 1b, 1c, 1d und 1e der Grundschule am Jahnweg kürzlich die Kleingartenanlage des Gartenbauvereins Neufahrn besuchten! Allerdings kamen nicht alle 100 Erstklässler auf einmal, sondern an zwei verschiedenen Tagen, sonst wäre es etwas eng geworden. Beim ersten Besuchstag waren es drei Klassen, die mit Alfred Lindner (Vorstand Gartenbauverein), Harry Watzinger und Stefan Karres die Anlage und einzelne Gärten anschauen durften. Drei Tage später waren dann die beiden restlichen Klassen mit ihren Lehrerinnen an der Reihe.
Bänke und Tische standen schon bereit, als die Mädels und Jungs ankamen, denn erst mal wurde eine kleine Pause gemacht – sie waren zu Fuß von der Fürholzer Schule bis zum Galgenbachweiher gewandert. Danach ging es, in Gruppen aufgeteilt, für die einen auf einen Rundgang durch die Gartenanlage, die anderen besuchten Harry Watzinger in seinem Garten. Der hatte nämlich etwas ganz Besonderes zu bieten, nicht nur viele Blumen und Gemüsepflanzen. Überall, wo Platz dafür war, hing ein Vogelhäuschen.

ne-neufahrn-kleingartenanlage-2023

„Was wächst denn hier alles?“ wollen die Kinder von Gartenbesitzer Harry Watzinger wissen.

Fast alle waren bewohnt, allerdings nicht immer von einem Vogel, in einem wohnte öfter mal eine Eichhörnchen-Mama, die dort ihre Jungen großzog. Zwischen den Blumen stand das Igelhaus, eine geräumige Kiste, deren Deckel man öffnen konnte. „Aber da ist ja gar kein Igel drin!“ stellten die Kinder fest und sie erfuhren, dass der Igel erst im Spätherbst zum Überwintern einzieht. In einer Gartenecke lag ein Stapel altes Holz, das kein Abfall war, sondern eine „Käferhöhle“, in der sich viele Insekten tummeln, um dort ihre Eier abzulegen und ihren Nachwuchs zu pflegen.
„Wie sieht es im Innern des Gartenhäuschens aus?“ wollten die Kinder auch gern wissen, also schloss Harry Watzinger die Tür auf und sie durften mal reinschauen.
Ganz zum Schluss beobachteten sie sogar noch etwas Besonderes, nämlich eine schwarze Holzbiene, die an den Blüten vom Muskateller-Salbei naschte. Da man diese Bienenart selten zu sehen bekommt, waren sie auch entsprechend begeistert.

ne-neufahrn-kleingartenanlage-2023

Erst raten, dann naschen! Alfred Lindner (Vorstand Gartenbauverein) hat Johannisbeeren für die Erstklässler.

Damit war der Ausflug in die Kleingartenanlage fast schon wieder zu Ende. Zum Glück blieb aber nach dem vielen Anschauen, Fragen und Zuhören noch ausreichend Zeit für ein bisschen Rumtoben und eine ausgiebige Brotzeit.

Werbung

Für Sie berichtete Maria Schultz. 

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Blickpunkt:

Zufällig interessant?

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü