Drei Hektar für die Zukunft

Kategorie: Aktuelles

Jetzt teilen:

ne-neufahrn-pflueglerhof-2022

Der erste Bürgermeister von Neufahrn Franz Heilmeier mit der Familie Pflügler vor dem Baustellenrundgang

Baustellenrundgang auf dem neuen Pflüglerhof

Fährt man die Grünecker Straße von Neufahrn Richtung Mintraching dann fällt rechter Hand eine große Baustelle auf. Die Neufahrner Familie Pflügler, seit mehr als 100 Jahren in der Gemeinde beheimatet, baut hier einen neuen Bauernhof mit Hofladen und Brauerei. In der ersten Bauphase werden die landwirtschaftlichen Gebäude inklusive Maschinen- und Lagerhalle sowie die Räumlichkeiten zur Energiegewinnung und der Legehennenstall erstellt. Danach folgt der Bau des Wohngebäudes, eines Multifunktionsgebäudes mit Hofladen und Veranstaltungsaal sowie die Brauerei.

Werbung

ne-neufahrn-pflueglerhof-2022

Großer Andrang an der Baustelle Pflügler-Hof

Am 30. Oktober lud die Familie Pflügler zum Baustellenrundgang ein. Dieser wurde veranstaltet, um Spekulationen aus dem Weg zu schaffen und über den aktuellen Baufortschritt zu informieren. Knapp 100 Menschen sind dieser Einladung gefolgt. Gespannt lauschten die Anwesenden den leidenschaftlichen Ausführungen der Bauherren Carolin und Andreas Pflügler. Nach deren Darstellung sind die Planungen und Konzepte dieses Projekts, eine Mischung aus neuesten Erkenntnissen und praktischen Gründen. „Bei einem solchen Bau gibt es keinen Plan von der Stange. Wir haben das Vorhaben auf unsere Bedürfnisse und alles natürlich im Rahmen der Nachhaltigkeit ausgerichtet“, erzählt Andreas Pflügler.
Der Umzug ist nötig, weil am aktuellen Standort keine Möglichkeit besteht zukunftsfähig zu expandieren. Der neue Hof umfasst zirka drei Hektar. Die Planungsphase dauerte vier Jahre und für den Bau sind zwei weitere Jahre angesetzt. Nach bisherigem Stand, ist die geplante Fertigstellung für Mitte 2024 vorgesehen und soll acht bis zehn Millionen Euro kosten. Für die Energieversorgung sollen eine Photovoltaikanlage und eine Hackschnitzelheizung sorgen.

Werbung

ne-neufahrn-pflueglerhof-2022

Zum Schluss resümiert Carolin Pflügler: „Wir sind sehr zufrieden mit der heutigen Aktion. Wir wünschen uns eine Akzeptanz und Wertschätzung unserer Arbeit in der Bevölkerung. Nicht nur mündlich, sondern auch im Einkaufsverhalten – denn nur davon können wir unsere Leidenschaft für die Landwirtschaft erhalten, an unsere Kinder weitergeben und langfristig davon leben und wertvolle Lebensmittel für die Einheimischen hier vor Ort produzieren.“

Der Bayerische Rundfunk begleitet dieses Projekt unter dem Titel „Ein Bauernhof zieht um“. Alle Folgen gibt es in der der Sendung „Unser Land“ (freitags 19 Uhr oder Youtube: Unser Land) und in der ARD Mediathek.

Für Sie berichtete Heinz Geiger.

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Blickpunkt:

Zufällig interessant?

ne-neufahrn-naturexkursion-2021

Naturerlebnis für Schulkinder

„Wer kennt dieses Gemüse?“, fragt Gartenbesitzer Alfred Lindner.  (Lösung: eine Inkagurke) Wandertag mit Ziel Kleingartenanlage Auch im Herbst gibt es…
weiterlesen

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü