Grillfest im Feuerwehrhof Mintraching

Kategorie: Vereine

Jetzt teilen:

ne-neufahrn-burschenverein-isarlust-2022

Sebastian Bösl, Vorstand des KBIM und unermüdlicher „Grillmeister“

Burschenverein Isarlust organisiert Spendenaktion

Die Steaks brutzelten auf dem Grill und ein gut bestücktes Kuchenbüfett stand bereit beim großen Grillfest im Feuerwehrhof in Mintraching. Organisiert wurde das Fest am 27. März vom Kath. Burschenverein Isarlust Mintraching (KBIM) als Solidaritäts-Aktion für die Ukraine. Das schöne Wetter trug seinen Teil dazu bei, dass rund 500 Gäste aus der näheren und weiteren Umgebung nach Mintraching kamen, zum Essen und gemütlichen Beisammensein, vor allem aber, um durch ihren Beitrag die Spendenkasse zu füllen. Nicht nur die Gäste spendeten, alle alkoholfreien Getränke wurden von der Firma Altinger spendiert, die Grillverpflegung lieferte der örtliche Metzger Manhart. Beim Anblick der unerwartet vielen Kuchen – insgesamt 20 Stück – konnte Sebastian Bösl, Vorstand des Burschenvereins, nur staunen, „mit so viel hatten wir nicht gerechnet!“
Begonnen hat das Grillfest mittags um 12, und gedauert hat es „so lang, wie’s was zum Essen gibt!“ 15 freiwillige Helferinnen und Helfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf und räumten bis spät am Abend auch alles wieder auf.

Werbung

Unter der Devise „jeder Euro zählt“ wurde Essen und Trinken ausschließlich auf Spendenbasis abgegeben. Zum Zählen gab es erfreulicherweise eine ganze Menge: Etwa 4000 Euro kamen zusammen! Dieser Betrag geht an das Rote Kreuz und ist für die Ukraine-Hilfe vorgesehen.

Für die gute Zusammenarbeit, die tatkräftige Hilfe und vor allem für die großzügigen Spenden bedankt sich der KBIM sehr herzlich bei allen Beteiligten.

Für Sie berichtete Maria Schultz.

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Blickpunkt:

Zufällig interessant?

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü