Neujahr am Mühlsee

Kategorie: Aktuelles

Jetzt teilen:

ne-neufahrn-neujahrsschwimmen-2022

Inoffizielle Eröffnung der Badesaison 2022 durch Bürgermeister Franz Heilmeier und Sohn Paul

Bürgermeister Heilmeier eröffnet die Badesaison 2022

Vor einem Jahr noch hatten alle gehofft, dass das traditionelle „Anbaden“ zum Jahresbeginn 2022 wieder in der gewohnten Form stattfinden kann. Aber leider hat Corona dies nun schon zum zweiten Mal verhindert.
Zum Glück gab es an diesem Neujahrstag auch noch andere Gründe, um zum Mühlsee zu kommen. Viele Neufahrnerinnen und Neufahrner nützten das strahlend schöne Wetter zu einem Spaziergang rund um den See, andere, um auf dem Bankerl vor dem Mooswirt in der Sonne gemütlich eine Tasse Kaffee zu trinken, und der Schüler Oliver probierte das Weihnachtsgeschenk von seinem Opa aus und suchte mit seinem neuen Metalldetektor im Spielplatzsand nach einem Schatz.

Werbung

Auch wenn nichts geplant war, kamen manche dennoch mit der heimlichen Erwartung, ob nicht auch heuer wieder jemand – ganz inoffiziell – mit einem beherzten Sprung in den See das neue Jahr begrüßt. Diese Hoffnung war nicht vergebens, und wer rechtzeitig da war, konnte sogar den Neufahrner Bürgermeister sehen, der, mit familiärer Unterstützung durch Sohn Paul, pünktlich mittags um 12 ins kühle Nass sprang. Die Luft war mit rund 16 Grad definitiv wärmer als das Wasser, das der Gemeindechef auf erfrischende 7 Grad schätzte.

Werbung

Für Franz Heilmeier gehört der Sprung in den See einfach zum Jahresanfang dazu, „das ist schon eine Tradition.“ Er hofft, dass es 2023 endlich wieder möglich sein wird, dass das Neujahrsschwimmen wie in den vergangenen Jahren mit zahlreichen Teilnehmern und vielen Zuschauern, mit Glühwein und Bratwurstsemmeln stattfinden kann. Der größte Neujahrswunsch des Bürgermeisters ist allerdings, „dass 2022 ein Jahr wird, in dem wir alle wieder zur Normalität zurückkehren können.“

Für Sie berichtete Maria Schultz.

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Blickpunkt:

Zufällig interessant?

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü