Weihnachtsstimmung auf dem Marktplatz

Kategorie: Veranstaltungen

Jetzt teilen:

ne-neufahrn-schott-2022

Oliver Schott und sein Golden Gospel Choir –das Publikum singt und swingt begeistert mit.

Drei Tage Christkindlmarkt in Neufahrn

Wie sehr die Neufahrnerinnen und Neufahrner ihren Christkindlmarkt entbehrt hatten, zeigte sich schon am ersten Abend. Obwohl es in Strömen regnete, wollten viele Menschen dabei sein, als Bürgermeister Franz Heilmeier und Kulturreferentin Christa Kürzinger den Christkindlmarkt offiziell eröffneten. Neben verschiedenen Musikensembles war an diesem Abend auch Brigitte Brandmeier mit den Mintrachinger Klöpflkindern da, denen Bürgermeister Heilmeier ihren Sammelausweis und einen kleinen Startbeitrag übergab und die sich dafür mit einem traditionellen Klöpfl-Lied bedankten.

Zum Glück beschränkte sich der Regen nur auf den Freitagabend, am Samstag und Sonntag war es dann weitgehend trocken. Ein abwechslungsreiches Musikprogramm brachte an jedem der drei Tage die Gäste in weihnachtliche Stimmung, da wurden u.a. ukrainische Lieder gesungen, die Flötenkinder von Manuela Dill spielten, der Männergesangverein Giggenhausen trat auf, Schülerinnen der Musikschule spielten auf der Geige und ein Bläserensemble unterhielt mit adventlichen Weisen. Natürlich kam auch der Nikolaus, um die braven (und auch alle anderen) Kinder zu beschenken.

Werbung

„Wir haben Sie vermisst“ rief eine ältere Dame mit lauter Stimme, als Oliver Schott und sein Gospelchor am Sonntag auf die Bühne kamen. Mit ihren mitreißenden Auftritten ist die Gruppe seit Jahren ein Publikumsmagnet. Bei den alten und neuen Advents- und Weihnachtsliedern sang, tanzte und klatschte Jung und Alt, Groß und Klein begeistert mit.

Jede Menge Selbstgemachtes konnte an den Ständen erworben werden, es gab Feines zum Essen, Hübsches zum Anziehen und viel Kunstgewerbliches. Wer Hunger oder Durst hatte oder sich an einer Tasse Glühwein die Hände und den Magen wärmen wollte, musste nicht lange suchen, denn dafür gab es viele Möglichkeiten. Bemerkenswert war, dass an den meisten Ständen die Einnahmen für soziale Zwecke vorgesehen waren. Der Rotary-Club Flughafen z.B. bot als Neuigkeit „Glüh-Secco“ an und unterstützt mit den Einnahmen u.a. regionale Projekte wie z.B. das Jugendwerk Birkeneck und das Freisinger Frauenhaus. Am Stand von „Rainbow Handicraft“ gab es wunderschöne Taschen, angefertigt von einem Frauen-Projekt in Nepal, die Familie Berger bot leckere Marmeladen aus eigener Produktion an und will den Erlös für die Malenke Stiftung bzw. die Haunersche Kinderklinik spenden. TSV Neufahrn, Wasserwacht und Feuerwehr verwenden die Einnahmen für ihre Jugendarbeit, Schülerinnen und Schüler der Jo-Mihaly-Mittelschule verkauften Crêpes und Glühwein und wollen mit ihren Einnahmen zum Gelingen von Abschlussfeier und -fahrt beitragen. Wofür die Spenden an den Tierschutzverein verwendet werden, ist sowieso klar.

Werbung

Das Extra-Programm für Kinder war gut besucht. „Es war einmal…“ hieß es in der Märchenstunde in der Gemeindebibliothek und in der Fahrschule JAM, in der auch Weihnachtssterne gebastelt wurden.

Einfach mal nur schauen und sich freuen – das konnte man in der Nähe der evangelischen Kirche. Ganz entspannt saßen dort zwei Frauen der Echinger Gruppe „Wollige Weiber“ und ließen ihre Spinnräder surren. Gleich daneben gab’s so richtig was fürs Herz: Greta und Biene hatten ihre Kinder Gustav und Bibi Blocksberg mitgebracht und die vier Alpakas zauberten mit ihren sanften Augen ein Lächeln in die Gesichter von Kindern und Erwachsenen.

Für Sie berichtete Maria Schultz.

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Blickpunkt:

Zufällig interessant?

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü