lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Tanz, Musik und kulinarische Köstlichkeiten

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: 02. Juli 2019

Zehn Nationen präsentieren sich beim Internationalen Kulturfest.

Pünktlich mit dem Zwölf-Uhr-Läuten eröffnete Bürgermeister Franz Heilmeier am letzten Juni-Wochenende das Internationale Kulturfest und die Kinder der Grundschule 1 sangen dazu ihr inzwischen schon traditionelles Eröffnungslied, das man eigentlich als Motto über das ganze Wochenende schreiben könnte: „Ich bin anders als du, na und? Das macht das Leben eben bunt!“

Auch heuer gab es wieder ein abwechslungsreiches Programm von mittags bis zum späten Abend. Am Samstag zeigte die TSV-Tanzgruppe, was sie kann, eine Alevitische Folkloregruppe trat auf, Tänzerinnen und Tänzer des Tanzzentrums und die Neufahrner Stars entführten das Publikum mit verschiedenen Folkloretänzen in die unterschiedlichsten Länder.

Der Sonntag begann mit einer sportlichen Aktion, denn die Neufahrner Radler starteten die erste Tour des diesjährigen Stadtradelns. Die belgische Jugendband, die den Nachmittag musikalisch eröffnete, hatte für die Radler extra das passende Lied einstudiert und die jungen Musiker bekamen dafür natürlich Extrabeifall: „Ja, mir san mit’m Radl da“. Bei der nordmazedonischen Tanzgruppe flogen die Röcke, und die kroatische Kinder- und Jugendtanzgruppe trat mit großen und ganz kleinen Tänzerinnen und Tänzern auf.

internat kulturfest2019 1

„Mogst du mi, mog i di…“ singen und tanzen die Madl und Buam aus dem Kindergarten Mintraching.

Bayern durfte im Reigen der Kulturen nicht fehlen. Die „lustigen Holzhacker-Buam“ aus dem Kindergarten Mintraching ließen die Späne fliegen und ihre Mädels fragten keck „mogst du mi?“ Fehlen durften auf keinen Fall die einzigartigen Neufahrner Alphorn(blumentopf)bläser, die das schwitzende Publikum mit alpenländischen Weisen auf kühle Berggipfel entführten.

internat kulturfest2019 2

Die Weltsensation aus Neufahrn: die Alphorn(blumentopf)bläser

Unterhaltsame Musik gab es an beiden Tagen. Am Samstag ließ Mundo Latino, die Live-Showband aus Cuba, den Tag mit open end ausklingen und am Sonntag unterhielt die Partyband California mit Rock, Pop und Oldies.

internat kulturfest2019 3

Mit Oldies, Rock und Pop zum Mitsingen begeistert die Partyband California das Publikum.

Wer hungrig war, der stand vor einer schwierigen Wahl, Döner, afrikanischer Eintopf, Bruscetta, Kartoffelspiralen… Die Auswahl war groß und die einzige Lösung war, an beiden Tagen jeweils mittags und abends zum Marktplatz zu kommen, um von den vielen Köstlichkeiten eine nach der anderen zu probieren. An diesem heißen Wochenende war auch ganz normales Wasser ein Renner, am Trinkwasserbrunnen wurden viele Flaschen gefüllt und im kühlen Wasser des Marktplatzbrunnens plantschten nicht nur die Kinder, auch mancher Erwachsene kühlte darin seine Füße.

Zehn Nationen hatten sich in diesem Jahr mit kulturellen Darbietungen und landestypischem Essen und Trinken beim Internationalen Kulturfest präsentiert. Die beiden Organisatorinnen, Kulturreferentin Christa Kürzinger und Ulrike Thalmaier vom JUZ Neufahrn, haben das Fest in bewährter Weise auch heuer wieder geplant, vorbereitet und durchgeführt.

internat kulturfest2019 4

10 Jahre haben sie das Internationale Kulturfest organisiert. Nun sagen sie ade: Kulturreferentin Christa Kürzinger und Ulrike Thalmaier, JUZ Neufahrn

Nach zehn Jahren Marktplatz International unter ihrer Leitung haben sie sich nun jedoch entschlossen, die Organisation in andere Hände zu legen. „Damit“, so Ulrike Thalmaier, „kann etwas Neues entstehen!“ Für das, was die beiden mit dieser Veranstaltung in all den Jahren geleistet haben, kann man ihnen nicht genug danken.

Für Sie berichtete Maria Schultz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok