lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Fast 2000 Teilnehmer beim Festmarsch: Großer Zuspruch beim Start des Neufahrner Volksfests

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: 11. April 2019

Am ersten Tag des Volksfests Neufahrn konzentrierte sich das Geschehen wie jedes Jahr erst einmal rund um den Marktplatz. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den verschiedensten Vereinen und Organisationen formierten sich zum Festmarsch. Laut Pressesprecherin Nicole Dobner hätten sich genau 1.999 Personen in diesem Jahr dafür angemeldet. Derweil kam er Festwagen des Hofbrauhauses Freising angefahren und schon bald bildete sich davor eine lange Schlange – schließlich gab es dort Freibier. Bürgermeister Franz Heilmeier hatte die verantwortungsvolle Aufgabe, das erste Fass anzustechen – und er meisterte diese gewohnt souverän mit zwei Schlägen.

 

DSC 1142

Nach den ebenso lauten wie beeindruckenden Böllerschüssen der „Kleeblatt"-Schützen setzte sich der Tross dann in Bewegung in Richtung Festzelt – angeführt von der Echinger Blaskapelle, der Unterschleißheimer Blaskapelle und dem Musikverein Eching. Im Zelt dann verbrachten die Gäste unter der musikalischen Umrahmung der „neuen Münchsdorfer" einen gemütlichen Abend.


Für Sie berichtete Bernd Heinzinger.


Den ausführlichen Artikel über das Volksfest lesen Sie in der kommenden Printausgabe des Neufahrner Echos.

 

 

Kurze Version:

 

 

Lesung

 

Freitag, 10.05.2019, 19.00 Uhr

 

 „Alles ist Leben.“  Feuilletons 1919 - 1939 von Milena Jesenská

 

Gelesen und erzählt von Bettina Mittendorfer

 

Musikalische Begleitung: Florian Burgmayr

Milena Jesenská (1896-1944) fiel schon als junges Mädchen im Prag ihrer Zeit auf. Neben der journalistischen Tätigkeit arbeitet sie als Übersetzerin und lernt Franz Kafka kennen, der ihr die schönsten und bedrückendsten Liebesbriefe dieses Genres widmete.


Bettina Mittendorfer erzählt die Biographie und liest die schönsten Texte der Milena Jesenká. Ein Abend, den sie mit Freunden verbringen wollen, damit sie sich ihren Mitmenschen noch näher fühlen.

Eintritt:          10 EUR, 7 EUR ermäßigt

Veranstaltungsort:   Gemeindebücherei Eching

Kartenverkauf:         Bürgerhaus Eching & Bücherei Eching

 

 

 

 

 

 

WIE JETZT…?!

 

Musikalisches Kabarett mit Lizzy Aumeier

 

Samstag, 11.05.2019, 20.00 Uhr

 

„Wie jetzt…?!“ heißt des neue Programm der preisgekrönten Kabarettistin

Lizzy Aumeier

Wieder einmal dreht sich alles um den allgemeinen Wahnsinn der Welt, insbesondere der unseren! Die Politik bekommt bei Lizzy Aumeiers Programmen einen immer höheren Stellenwert und natürlich gehörig Kritik ab!

Wo bleibt die Musik? Natürlich nicht auf der Strecke!

Zusammen mit der phantastischen Svetlana Klimova an der Violine und am Klavier und Lizzy Aumeier am Kontrabass wird es wieder ein Crossover durch die Genres geben!

Lassen Sie sich überraschen! Wir freuen uns auf SIE!

 

Eintritt: 21 EUR, 18 EUR ermäßigt

Veranstaltungsort: Bürgerhaus Eching

 

 

Konzert zum 200.Geburtstag von Jacques Offenbach

 

mit Raphaela Gromes (Violoncello)

und Julian Riem (Klavier)

Samstag, 18.05.2019, Beginn 20.00 Uhr

 

Hochvirtuos und schwungvoll, leidenschaftlich und technisch brillant, vielseitig und charmant – kaum ein Cellist begeistert sein Publikum wie Raphaela Gromes. Die Auftritte mit ihrem Klavierpartner Julian Riem werden als perfekte Duette gefeiert: „Tatsächlich definieren die beiden das instrumentale Duettieren auf ihre Weise neu: Gromes und Riem machen Kammermusik auf symbiotische Art“, schwärmt „Die Presse“.

Die beiden Musiker spielen an diesem Abend ihr neues Programm, gewidmet den Werken von Jaques Offenbach.  Außerdem erklingen Werke von Beethoven und Rossini.

 

 

Eintritt: € 21,-/ ermäßigt: € 18,-

Veranstaltungsort: Bürgerhaus Eching

 

 

 

 „Indien“

Theaterstück von Josef Hader und Alfred Dorfer

Theaterwerkstatt Eching

 

Donnerstag und Freitag, 23.05. und 24.05.2019, Beginn 20.00 Uhr

 

Fellner und Bösel könnten kaum unterschiedlicher sein. Der eine einsilbig dem Alkohol zugetan, der andere redselig und kopfgesteuert. Zusammen müssen sie durch die Provinz fahren und Wirtshäuser auf Hygienebestimmungen überprüfen und bewerten.

Die Reise kommt zu einem vorläufigen Höhepunkt in der Nacht, in der Bösel rotzbesoffen Fellner seine seelischen Abgründe offenbart. Danach überschlagen sich die Ereignisse, Fellner erfährt von der Affäre seiner Frau und Bösel klagt über immer stärker werdende Schmerzen im Unterleib...

Josef Hader und Alfred Dorfer schrieben dieses wunderbare Stück. Eine herrliche, bisweilen absurde Komik lädt zum Lachen ein, und auch die sich entwickelnde Freundschaft ist rührend ohne Kitsch erzählt.

 

 

Eintritt: € 13,-/, ermäßigt: € 10,-

Veranstaltungsort: Bürgerhaus Eching

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok