lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Rekordbesuch beim Valentinskaffee der CSU Neufahrn

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: 17. Februar 2019

160 Gäste bei Kaffee, Kuchen und heiterer Unterhaltung

Damit hatte niemand gerechnet: Waren im vergangenen Jahr 70 Gäste beim Valentinskaffee, so nahmen heuer 160 Neufahrnerinnen und Neufahrner jeden Alters die Einladung des CSU-Ortsvereins wahr und kamen am 15. Februar in den Saal des Hotels Gumberger. Auch einige prominente Gäste fanden sich ein, darunter die FU-Kreisvorsitzende Monika Hermann, die Leiterin der Bundeswahlkreisgeschäftsstelle Birgit Sixt, Bezirksrat Simon Schindlmayr und Europatagskandidat Benedikt Flexeder.

Ortsvorsitzender und 2. Bürgermeister Hans Mayer begrüßte die Gäste und erzählte Heiteres und Historisches über den Heiligen Valentin, der im Laufe der Jahre nicht nur der Patron für die Liebenden, sondern, wie er mit einem Schmunzeln anmerkte, auch der für die Blumenhändler geworden ist. Nach ihm ergriff Benedikt Flexeder das Wort. In einem engagierten Plädoyer warb er für ein starkes und geeintes Europa und rief dazu auf, sich an der kommenden Europawahl zu beteiligen.

Die vielen Gästen hatten jede Menge Gesprächsstoff und an den festlich gedeckten Tischen ergab sich überall ein lebhafter Austausch. Kaffee wurde ausgeschenkt und ein gut bestücktes Kuchenbüfett lud zum Genießen ein. Die Bäckerinnen waren so fleißig gewesen, dass es auch durch den unerwartet großen Ansturm zum Glück keine Engpässe gab.

csu valentinskaffee2019 1

Bei dem großen Angebot an leckeren Kuchen und Torten fällt die Entscheidung schwer.

Viel gelacht wurde beim Auftritt von Zauberclown Fabellini, der Groß und Klein mit lockeren Sprüchen und Luftballonspielereien unterhielt und die staunenden Zuschauer mit Zauberkunststücken verblüffte.

csu valentinskaffee2019 2

Passend zum Valentinstag überraschte Zauberclown Fabellini seine „Assistenten“ mit einem roten Luftballonherz.

MdB Erich Irlstofer, der sich für diesen Nachmittag wegen eines Aufenthalts in Berlin entschuldigen musste, hatte einen kleinen bunten Frühlingsgruß zum Valentinstag spendiert, den Hans Mayer am Schluss der Veranstaltung an die erfreuten Damen überreichte.

Für Sie berichtete Maria Schultz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok