lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Ein Chor mit Herz rockt die OMG-Aula

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: 14. Januar 2019

El ChorAzón begeistert beim Neujahrskonzert 2019

Das Programm des diesjährigen Neujahrskonzerts der Gemeinde Neufahrn dürfte so manchen Gast etwas überrascht haben. Die Aula des Gymnasiums war bis auf den letzten Platz gefüllt. Bürgermeister Franz Heilmeier konnte an diesem Abend zahlreiche Ehrengäste, darunter Landrat Josef Hauner, sowie Vertreter aus Gemeinde, Kirche und den örtlichen Vereinen begrüßen. Ein passender Rahmen für den Rathauschef, um sich bei der Neufahrner Kulturreferentin Christa Kürzinger für ihr großes Engagement mit einem Blumenstrauß zu bedanken.

 

neujahrskonzert2019 1

Ein Blumenstrauß von Bürgermeister Franz Heilmeier für Kulturreferentin Christa Kürzinger zum Dank für ihr großes Engagement

Als „heavy unpluggd“, also ohne jegliche elektronische Verstärkung, kündigte Chorleiter Nick Hogl seinen Chor an. Dass die stimmgewaltigen Sängerinnen und Sänger nicht auf Mikrofone oder Verstärker angewiesen sind, bewiesen sie überzeugend an diesem Abend. Wer sich über die dennoch aufgestellten Mikrofone wunderte, wurde gleich zu Beginn aufgeklärt: diese waren lediglich zur Aufzeichnung des Konzerts für eine Mitschnitt-CD.

neujahrskonzert2019 2

Die 35 Sängerinnen und Sänger von „El ChorAzón“ begeistern die Neufahrner mit einem Feuerwerk an Rock- und Popsongs.

Die Bühne war fast zu klein für das Aufgebot an Personen und Musikinstrumenten. Nicht nur die rund 35 Chormitglieder mussten Platz finden, sondern auch noch ein Orchester. „Mit einer Rockband kann jeder Rock Pop-Chor“, davon ist Chorchef Nick Hogl überzeugt und er findet es spannend, andere Wege auszuprobieren. „Wie klingt das mit Chor?“ fragt er sich und arrangiert bekannte Titel für vierstimmigen Chor. „Lässt sich Rock und Pop mit klassischen Instrumenten interpretieren?“ Geht bestens, seit einigen Jahren tritt El ChorAzón mit dem PhilHaar-Munich-Rock-Orchester auf, das sich neben Schlagzeug, Gitarre und Klavier mit Instrumenten präsentiert, die man eher bei klassischer Musik verortet: Pauken, Geigen, Viola, Fagotte, Kontra-Fagott, Bass.

Gegründet wurde El ChorAzón von Nick Hogl bereits vor mehr als 15 Jahren. Es ist ein junger Chor, der mit erfrischender Leichtigkeit, gut gestimmt in jeder Beziehung, aber dennoch konzentriert und präzise am 12. Januar den Neufahrnern sein neues Programm vorstellte. Von Songs aus den Sechzigern – „Wouldn’t It Be Nice“, 1966 von den Beach Boys gesungen - ging es quer durch die Jahrzehnte über (u.a.) „Blinded By The Light“ (Bruce Springsteen), „Hooked On A Feeling“ (Blue Suede), „You’re The Inspiration“ (Chicago), „Unfaithful“ (Rihanna) bis zu „Skin“ von Rag’n’Bone Man (2017). Insbesondere in der zweiten Hälfte des Abends ging es temperamentvoll zur Sache und fast hatte man den Eindruck , dass die Wände wackelten. Die witzigen Choreografien, die sich Verena Flurschütz ausgedacht hatte, machten das Ganze zudem zu einem optischen Genuss.

neujahrskonzert2019 4

Sie singen nicht nur, sondern überraschen auch mit phantasievollen Choreografien (ausgedacht von Verena Flurschütz).

Dass der Name des Chors, ursprünglich nur ein Wortspiel, aber dennoch bezeichnend ist – el corazón = das Herz - war den Chormitgliedern anzusehen: Freude am Singen, Spaß an der Bewegung, und alles in Perfektion, darin steckt nicht nur jede Menge Training, sondern auch viel Herzblut. Herz bringt vor allem aber Nick Hogl ein, der charmante Chorleiter in Frack und Sneakers, der Chor und Orchester mit viel Temperament dirigiert und dabei alles total im Griff hat. Doch nicht nur Sängerinnen und Sänger, auch die Gäste lassen sich von seiner Charmeoffensive um den Finger wickeln und pfeifen und singen bereitwillig mit.

neujahrskonzert2019 3

Charmant und voller Temperament zieht er die Fäden: Chorleiter Nick Hogl

Das Publikum war begeistert und hörte nicht auf zu klatschen, bis die Künstler für zwei Zugaben wieder auf die Bühne kamen: „Smells Like Teen Spirit“ von Nirvana und „Viva la Vida“ von Coldplay.

„Mal was ganz anderes…“ war beim Hinausgehen zu hören. Und bestimmt ging es manchem anfänglich skeptischen Gast am Schluss wie dieser Besucherin, auf dem Heimweg war sie „trotz Regen bei bester Laune!“

Ab Anfang Februar wird voraussichtlich die Mitschnitt-CD des Neujahrskonzerts im Handel erhältlich sein. Wer El ChorAzón erneut live erleben möchte: am 3. Februar sind Chor und Orchester in Dachau im Ludwig-Thoma-Haus zu sehen und zu hören.

Für Sie berichtete Maria Schultz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok