lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Gute-Laune-Kehraus beim Opa- und Omaverein in Giggenhausen

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: 14. Februar 2018

...mit Miss Oma und Maskenprämierung
Einen herzlichen und sogar gereimten Empfang bereitete Rose Taschner den Gästen beim Kehraus des Opa- und Omavereins am Faschingsdienstag, 13. Februar im Metzgerwirt: „Mit guter Laune und Humor kommt uns alles leichter vor" machte die Vereinsvorsitzende deutlich, dass Faschingsfrohsinn keine Frage des Alters, sondern der rechten Einstellung und Einstimmung sind.

Unter den närrischen Spezies, die sich in gemütlicher Runde an den Tischen versammelt hatten, befanden sich unter anderem auch Teufel und Cowboy, Erdbeere und Schornsteinfeger.

 Kehraus-mit-Miss-Oma Publikum

Auch der Herr Marquis aus Mintraching, alias stellvertretender Bürgermeister Hans Mayer hatte sich ein wenig Zeit für den rührigen Giggenhauser Ortsverein genommen.
Im Mittelpunkt des bunten Nachmittags steht bekanntlich die Wahl der Miss Oma. Das zuständige Komitee hatte sich heuer für die Gremertshauserein Irmgard Fent entschieden. Wie üblich galt es, noch weitere Mitglieder für besondere Leistungen zu ehren. Als höchster Orden gilt der Fruchtbarkeitsorden, mit dem, so Taschner, aufgrund erzieherischer Familienplanung diejenigen belohnt werden, die in der nächsten oder übernächsten Generation mit Nachwuchs gesegnet werden. Heuer war das bei Uroma Therese Sokolowski, Uropa Benno Schuhbauer und Oma Helga Seidenberger der Fall. Den Rentnerorden hatten sich neben Johanna Dill auch die Eheleute Rose und Johann Taschner verdient. Taschner, die man unter der blonden Langhaarperücke(fast) nicht erkennen konnte, hatte zur gezielten Erheiterung ein lustiges Gedicht mit dem Titel Klassentreffen und zwei nicht minder unterhaltsame Zweipersonen-Sketche, man könnte da von „Szenen einer Ehe" sprechen, über einen bevorstehenden 60. Geburtstag und den Besuch eines Feuerwehrfaschingsballs mitgebracht. Die Qual der Wahl hat der Vorstand bei der abschließenden Maskenprämierung für die insgesamt zehn fantasievollsten und originellsten Kostüme. Die drei Erstplatzierten wurden dabei mit einer originellen Geschenkpackung überrascht. Als „Scharfmacher" entpuppte sich eine Tube Senf und die „Heiße Liebe" für einen entspannenden Kneipp-Abend ist ein Beutel Tee,... Wie heißt es so schön: Ein bisschen Spaß darf immer sein, im Opa- und Omaverein.

Kehraus-mit-Miss-Oma Gruppenbild

Gruppenbild mit Miss Oma anno 2018 zusammen mit den ganz frisch gekürten neuen Ordensträgern des Opa- und Omaverein Giggenhausen: vorne von rechts nach links: Irmgard Fent, Miss Oma 2018, Uroma Therese Sokolowski (Fruchtbarkeitsorden), Vereinsvorsitzende Rose Taschner (Rentnerorden); dahinter von rechts Benno Schuhbauer, Helga Seidenberger (beide Fruchtbarkeitsorden) Johanna Dill und Johann Taschner (beide Rentnerorden).


Für Sie berichtete Ulrike Wilms.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok