lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Kirta-Nudeln in der Feuerwache

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: 15. Oktober 2017

3. Kirchweihfest der FF Neufahrn

Passender hätte das Wetter an diesem strahlend schönen Herbstsonntag nicht sein können. Und so machten sich viele Neufahrner, die meisten zu Fuß oder mit dem Fahrrad, am 15. Oktober auf den Weg zur Feuerwache am Konrad-Lorenz-Weg, wo die Freiwillige Feuerwehr Neufahrn zur 3. Feuerwehr-Kirchweih eingeladen hatte.

Einiges Glück brauchte man allerdings, um an den Tischen einen freien Platz zu finden. Insbesondere um die Mittagszeit war es brechend voll, viele nutzten die Gelegenheit, um im Hof der Feuerwehr gemütlich im Freien zu essen.

 

ff neufahrn kirchweih2017 13

Ein freies Plätzchen war schwer zu finden an diesem warmen Herbstsonntag beim Kirchweihfest der Freiwilligen Feuerwehr Neufahrn.

Gerade für Familien war dies an diesem sonnigen Nachmittag ein Anziehungspunkt. Feuerwehrbegeisterte Kinder - ein paar Erwachsene waren auch darunter - durften in die großen Löschfahrzeuge klettern, in der Hüpfburg ging es rund, und die Plätze am Steuer der alten Bulldogs waren heiß umkämpft. Die ganz Mutigen und Geschickten versuchten, gesichert am langen Seil, möglichst viele Biertragl aufeinander zu stellen. Einige wenige schaffen gar, alle 14 aufeinander zu stapeln, und auch ganz Kleine trauten sich hoch hinauf, wie z.B. die erst vierjährige Leonie, die immerhin fünf Tragl schaffte, ehe sie, am sicheren Haken hängend, wieder nach unten schwebte.

ff neufahrn kirchweih2017 5

Hoch hinauf beim Biertragl stapeln trauen sich nur so Mutige wie Leonie, vier Jahre alt.

In einer der Gerätehallen gab es etwas ganz Besonderes zu sehen, nämlich einen Miniaturbauernhof, in dem man beobachten konnte, wie es anno dazumal beim Dreschen zuging. Ein voll beladenes Pferdefuhrwerk stand im Hof, historische Dreschwagen ratterten, klapperten und droschen das Getreide. In jahrelanger Kleinarbeit hat der Neufahrner Josef Neumeier die Dreschmaschinen im Maßstab 1:10 den Originalen nachgebaut und das Ganze dann zu einer Ernteszene zusammengestellt, die zahlreiche interessierte Kinder und Erwachsene anlockte, um stehen zu bleiben und Fragen zu stellen.

Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt mit Pizza, Wiener Würstl und Kartoffelsuppe. Wer Appetit auf etwas Süßes hatte, fand an der Kuchentheke eine große Auswahl. Ganz besonders gefragt waren natürlich die Kirchweihnudeln, die einem schon beim Anschauen das Wasser im Mund zusammenlaufen ließen.

Für Sie berichtete Maria Schultz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok