lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Wiesn oder Herbstfest? Keine Frage für die Neufahrner!

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: 25. September 2016

Ideales Spätsommerwetter sorgt für Besucherrekord

Besucherschwund auf der Wiesn? Kein Thema in Neufahrn, denn die Entscheidung Wiesn oder Herbstfest fiel heuer eindeutig zugunsten des Herbstfestes aus. Bei strahlend blauem Himmel, Sonnenschein und angenehmen Temperaturen war der Neufahrner Marktplatz am 25. September ein vielbesuchter und lebendiger Ortsmittelpunkt.

Pünktlich um 11 Uhr begrüßten Sabrina Bock, Vorsitzende des Vereins Neufahrner Schaufenster e.V., und Bürgermeister Franz Heilmeier die Gäste. Der Rathauschef gratulierte dem Verein zum 30-jährigen Bestehen und betonte, dass der Verein mit seinem Netzwerk ein wichtiger Ansprechpartner für die Gemeinde sei. Der Verein, so Sabrina Bock, will sich verstärkt um Gewerbetreibende und Dienstleister bemühen. Gemeinsam möchte man dafür sorgen, dass Neufahrn noch attraktiver wird.

 herbstfest2016 2

„Das Herbstfest ist eröffnet!“ Sabrina Bock, Vorsitzende vom Neufahrner Schaufenster e.V. und Bürgermeister Franz Heilmeier

Zahlreiche Neufahrner nutzten das herrliche Wetter für eine Brotzeit in der warmen Mittagssonne. Beim Bummeln über den Marktplatz war Zeit und Gelegenheit für manchen Ratsch. Die zahlreichen Markstände boten Kunstgewerbe, Genähtes, Gestricktes und Gebasteltes, Kosmetik, Öle, Feinkost, Süßes und Herzhaftes – da fiel die Wahl schwer. Wer noch mehr Auswahl wünschte, für den hatten verschiedene Neufahrner Geschäfte an diesem Nachmittag ebenfalls geöffnet. Kleine und große Kinder hüpften begeistert beim Bungee Jumping auf und nieder und besahen sich mal kurz die Welt von oben. Bei den Walking Waterballs war es gar nicht so leicht, in den riesigen Bällen die Balance zu halten. Das erfuhren auch diejenigen, die sich mit Hilfe eines Rollbretts und einer langen Stange auf der Straße an Vorübungen für das Stand-up Paddling versuchten.

Bereits zu Beginn fanden sich am Stand der Polizeiinspektion Neufahrn Interessierte mit Fragen zu Sicherheit und Verkehr ein. Tauch- und Kampfsportschule informierten über ihre Aktivitäten, und wer auf der Suche nach Lesestoff war, der fand beim Bücherflohmarkt der Gemeindebibliothek ein großes Angebot an Büchern zu kleinen Preisen.

Waren schon beim 12-Uhr-Läuten viele Plätze besetzt, so steigerte sich das im Laufe des Nachmittags noch gewaltig. Dann wurde auf den Bänken zusammengerückt, die Einfassung des Marktplatzbrunnens wurde zur Sitzgelegenheit und auch die neuen Palettenmöbel vor der Bibliothek waren begehrte Sitzplätze. Die Cafés und Restaurants am Marktplatz konnten sich nicht über Gästemangel beschweren.

herbstfest2016 17

Der Marktplatz –ein lebendiger Ortsmittelpunkt

Die Band „The Sound Hunters“ spielte genau den richtigen Musik-Mix, der die Beine wippen und die Hüften schwingen ließ und manches Paar gleich gar zu einem flotten Boogie inspirierte.

Um 15 Uhr gab es einen ersten Höhepunkt, da wurden die Sieger des Neufahrner Stadtradelns bekannt gegeben. Umweltreferent Florian Pflügler informierte, dass es heuer zwar mehr Anmeldungen gab als 2015, dass sich jedoch das anhaltend schlechte Wetter bei der Kilometerleistung stark bemerkbar gemacht hat. „Aber“, lobte er , „es war trotzdem ein sehr gutes Ergebnis.“

Georg Metz errang mit 909 gefahrenen Kilometern den 3. Platz, Stefan Kudlich schaffte 974 Kilometer und war damit Zweitbester. Die Tausendermarke geknackt hat Hans Moll mit beachtlichen 1056 km.

Familie Webhofer aus Mintraching schaffte in der Familienwertung den dritten Platz mit rund 100 km pro Person. Die „Bimsis“ brachten es auf 329 Kilometer pro Kopf. Am fleißigsten waren erneut die fünf Mitglieder der Familie Pickrahn. Sie hatten im Lauf des Jahres fleißig trainiert, denn mit 1766 Kilometern (353 pro Familienmitglied) übertrafen sie ihr Vorjahresergebnis um 311 Kilometer. Das Glück war auf ihrer Seite, denn sie bekamen nicht nur einen Preis für ihren Erfolg beim Stadtradeln, sie durften sich auch bei der anschließenden Verlosung über Gewinne freuen.

herbstfest2016 10

Bestes Familienteam beim Stadtradeln 2016: Familie Pickrahn, ausgezeichnet von Bürgermeister Franz Heilmeier und Umweltreferent Florian Pflügler

So richtig spannend wurde es dann um 17 Uhr, als die Gewinner der großen Verlosung gezogen wurden, auf die sehr attraktive Preie warteten. Neben vier Übernachtungen in einem Aktivhotel in Bad Griesbach und einem Tauchkurs war einer der Hauptgewinne ein Wochenende mit einem Mazda MX-5. Den konnte man schon vorher bei der großen Autoschau der Firma Saurer vor dem Rathaus bewundern. 115 Karten wurden abgegeben, neun Preise standen bereit. Die kleine Marie Kürzinger zog ganz gewissenhaft und mit viel Charme die Karten aus der Trommel und entpuppte sich dabei als echte Glücksfee, die sogar ihre Mama mit einem Gewinn überraschte.

herbstfest2016 20

Großzügige Sponsoren und strahlende Gewinner der großen Herbstfest-Verlosung

Tam Husu darf über ein Wochenende mit dem Mazda MX-5 jubeln. Die Glücklichen, die Tauchkurs und Hotelaufenthalt in Bad Griesbach gewonnen haben, sind Annika und Katharina Mößner. Da die Familie Mößner bei der Verlosung bereits vier Wochen Mitgliedschaft im Alpha-Club gewonnen hatte, stellten sie netterweise diesen Preis für eine erneute Ziehung zur Verfügung und so durfte sich auch noch Lisa Dalla über einen Gewinn freuen.

Für Sie berichtete Maria Schultz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok