lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Neun Nationen beim Internationalen Kulturfest am 25./26. Juni

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: 25. Juni 2016

Zum achten Mal „Marktplatz International“

Das vorhergesagte schlechte Wetter ließ erfreulicherweise noch auf sich warten und so konnte am 25. Juni um Punkt 12 Uhr bei strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel das Internationale Kulturfest eröffnet werden. Bereits zum achten Mal fand heuer das große Begegnungsfest der Nationen auf dem Neufahrner Marktplatz statt.

„Hier zeigt es sich, wie vielfältig und wie international lebendig unser Ort ist“ meinte Bürgermeister Franz Heilmeier in seiner Begrüßung und er wünschte allen für dieses Wochenende „lebendige Begegnungstage“. Kulturreferentin Christa Kürzinger freute sich, dass neun Nationen vertreten sind. „Das macht Neufahrn aus, dass wir so multi-kulti sind“ war ihre begeisterte Feststellung. Ulrike Thalmeier vom Runden Tisch führte in bewährter Weise durch das bunte Programm.

marktplatz2016 1

Kulturreferentin Christa Kürzinger, Bürgermeister Franz Heilmeier und Ulrike Thalmeier vom Runden Tisch eröffnen das Internationale Kulturfest.

Wie bereits im vergangenen Jahr, waren die Stände auch heuer wieder so aufgebaut, dass Tische und Bänke dazwischen Platz fanden. Man saß wie in einem Innenhof mit Blick auf die Bühne, die am westlichen Ende des Marktplatzes ihren Platz gefunden hatte.

marktplatz2016 8

Die Kinder der Grundschule 1 eröffneten das Fest mit lustigen Liedern, auf der Gitarre begleitet von ihrer Lehrerin Eva-Maria Bauer. Die Tanzkinder der Neufahrner Tanzschule zeigten an beiden Tagen, was sie können, sie hatten ganz unterschiedliche Tänze einstudiert und traten in malerischen Kostümen auf. Und bei den Jumping Rabbits der vhs Eching schwirrten die Seile und hüpften die Zöpfe, als die Jungs und Mädels in ihrer Rope Skipping-Vorführung zeigten, was man mit einem Sprungseil Tolles machen kann.

Zum ersten Mal hatte heuer auch der Flüchtlings-Helferkreis einen eigenen Stand. Ein origineller Beitrag zum Umweltschutz war dort zu sehen: Aus Resten der Kleiderkammer wurden Einkaufstaschen genäht, die die Plastiktüten ersetzen sollen.

Hunger und Durst musste keiner leiden. Schwierig war es allenfalls, sich für eines der Angebote zu entscheiden. Das Angebot war vielfältig und die Wahl fiel schwer. Was Herzhaftes? Was Süßes? Ukrainisch essen? Mazedonisch? Afrikanisch? Türkisch? Bayrisch? Ein Renner dürfte heuer allerdings ein einheimisches Produkt gewesen sein, nämlich die Mindringa Kartoffelchips, frisch, heiß und mit Gute-Laune-Dip.

marktplatz2016 6

Frisch, heiß, lecker – die Mindringa Kartoffelchips

Passend zur EM war für die Fußball-Fans in der Bücherei ein großes Tischkicker-Turnier angesagt. Leider haben sich nur acht Teilnehmer/innen – zwei Damen und sechs Herren - eingefunden, die am Samstagnachmittag mit großem Einsatz um den Sieg kämpften.

Am Samstagabend haben dann doch noch dunkle Wolken ihre Schleusen zum Wolkenbruch geöffnet. Damit war es dann vorerst vorbei mit dem Bummeln und einem gemütlichen ausklingen lassen des Abends im Freien.

Für Sie berichtete Maria Schultz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok