lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Besinnlicher Adventsnachmittag für Neufahrner Senioren

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: 10. Dezember 2015

Zahlreiche Gäste genießen vorweihnachtliche Stunden in der Aula des OMG.

Rund 500 Gäste hatten sich am Nachmittag des 9. Dezember in der Aula des Gymnasiums eingefunden, um gemeinsam einen stimmungsvollen Nachmittag zu erleben. Zu dieser vorweihnachtlichen Feier hatte die Gemeinde Neufahrn alle Mitbürgerinnen und Mitbürger eingeladen, die das 75. Lebensjahr vollendet haben.

Nachdem Bürgermeister Franz Heilmeier die Ehrengäste und alle Anwesenden begrüßt hatte, ließ man sich erst einmal Kaffee und Kuchen schmecken. Weihnachtliche Weisen, gespielt von den „Mintringer Musikanten“ Lisa und Peter Webhofer, Georg Rupp und Hans Vilsmeier umrahmten das Programm. seniorenadvent 2015 1

Die „Mintringer Musikanten“ erfreuen die Gäste mit weihnachtlicher Musik.

Mancher Gast mag vielleicht ein wenig nachdenklich geworden sein bei den besinnlichen Worten der beiden Neufahrner Seelsorger. „Das schönste Geschenk ist Zeit“ meinte Pfarrer Reinhold Henninger und er wünschte allen, dass sie beschenkt werden mit Besuchen, freudigen Gesichtern und Menschen, die ihnen zuhören. Pfarrer Wolfgang Lanzinger rief zum Umdenken auf und er empfahl, die Gedanken auch einmal andere Wege gehen zu lassen als gewohnt.

Nach einer weihnachtlichen Zwischenmusik las Georg Rupp eine bayerische Geschichte vor, in der es, passend zu den Worten von Pfarrer Henninger, ebenfalls ums Schenken ging. Gemeinsam gesungen wurde natürlich auch und aus vielen Kehlen erklang „O Tannenbaum“. Den Gästen gefiel das Programm und sie freuten sich ganz besonders, als Bürgermeister Heilmeier jedem persönlich ein kleines Geschenk überreichte.

seniorenadvent 2015 2

Ein kleines Adventsgeschenk, persönlich überreicht von Bürgermeister Franz Heilmeier

Viele fleißige Hände sorgten dafür, dass alles reibungslos ablief, Schülerinnen und Schüler hatten bereits am Vormittag die Tische festlich eingedeckt, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Rathaus und einige Ehrenamtliche übernahmen das Ausschenken und bedienten die Gäste. Für Notfälle stand das Rote Kreuz bereit.

Nach einer kräftigen Brotzeit, bestehend aus Leberkäs und Brezen, endete dieser gemütliche Nachmittag. Da inzwischen zum Glück der Regen aufgehört hatte, konnten die Gäste in aller Ruhe und trockenen Fußes den Heimweg antreten.

„Eine schöne Veranstaltung“, meinte ein Gast, der mit seiner Ehefrau bereits zum wiederholten Mal dabei war, und er ergänzte: „Uns gfoit’s oiwei!“

Für Sie berichtete Maria Schultz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok