lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Laufen für einen guten Zweck

Kategorie: Sport Veröffentlicht: 17. Juni 2019

5. Charity Walk der Ahmadiyya-Gemeinde Neufahrn

Achtung, fertig, los… Die Ahmadiyya-Gemeinde Neufahrn organisierte auch heuer wieder ihren Charity Walk, der dieses Mal unter dem Motto stand: Begegnen – Laufen – Helfen. Denn es ging nicht nur darum, sportliche Erfolge zu erringen, sondern auch um Gutes zu tun. Die Einnahmen aus Startgebühren und Spenden gehen in voller Höhe an zwei soziale Einrichtungen, die Sozialstation Neufahrn und Humanity First, eine Hilfsorganisation der Ahmadiyya-Gemeinden.

Fast 70 Sportlerinnen und Sportler kamen am 16. Juni ins Neufahrner Leichtathletikstation, um an den unterschiedlichen Läufen teilzunehmen.

charity walk2019 1

Auf geht’s zum 9 km-Lauf!

Die Kinder hatten eine Stadionrunde (400 m) zu bewältigen. Erwachsene Teilnehmer konnten wählen: 9 Kilometer Laufen oder 5 Kilometer Walken. Alles war, wie schon in den vergangenen Jahren, bestens organisiert. Streckenposten sorgten dafür, dass sich niemand verlaufen konnte und an Trinkwasserstationen konnten sich Läuferinnen und Läufer erfrischen.

Die Siegerehrung nahmen Neufahrns 2. Bürgermeister Hans Maier und Selahattin Sen, Integrations-Beauftragter der Gemeinde, vor. Die kleine Zeremonie begann mit dem Verlesen einer Sure aus dem Koran. In seiner anschließenden beeindruckenden Ansprache betonte Usman Naveed, Imam der Ahmadiyya-Gemeinde Neufahrn, wie wichtig ihm die Integration im Ort sei. Ein für alle erkennbares Zeichen ist es, dass an jedem Neujahrstag die Jugendlichen der Ahmadiyya-Gemeinde den Marktplatz von den Überresten der Silvesterfeiern säubern.

charity walk2019 3a

Sieger. Organisatoren und offizielle Gäste beim 5. Charity Walk der Ahmadiyya-Gemeinde Neufahrn

Ehe die Siegerpokale überreicht und die Medaillen umgehängt wurden, ergriff auch Hans Maier das Wort. Der zweite Bürgermeister betonte, dass der Charity Walk, der in Neufahrn inzwischen zum fünften Mal stattfand, inzwischen zu einem festen Bestandteil in der Reihe der sommerlichen Veranstaltungen geworden ist.

charity walk2019 4

„Sport macht ja sooo müde“ findet der kleine Noah und hält auf der Tartanbahn ein kleines Schläfchen.

Sport (und Zuhören) macht hungrig und so freuten sich Sportler, Helfer und Gäste über die anschließende Einladung zum gemeinsamen Mittagessen.

Für Sie berichtete Maria Schultz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok