lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

110 Turnkinder zeigen, was sie können

Kategorie: Sport Veröffentlicht: 05. April 2017

Das „Turnpapperl“ – eine Aktion des Bayerischen Turnverbands

Stehaufmännchen, Seiltänzer, Flugzeug - Begriffe, die jeder kennt. In der Sporthalle bekommen sie jedoch eine ganz andere Bedeutung, denn so heißen die Übungen, die die Kinder ausführen sollen, um das „Turnpapperl“ zu erringen.

Am 5. April war der große Tag, für den sie schon wochenlang geübt hatten. Da ging es rund beim TSV Neufahrn: 110 Kinder hatten sich für die vereinsinterne Leistungsschau angemeldet und Übungsleiter und Helfer hatten alle Hände voll zu tun. Das große Chaos blieb zum Glück aus und die kleinen Turnerinnen und Turner schafften mit Disziplin und Bravour die gestellten Aufgaben.

 

tsv turnpapperl 1

Geschafft! Die TSV-Turnkinder freuen sich über ihr Turnpapperl.

In zwei Gruppen, davon 70 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren und 40 ab Schulalter bis zwölf, traten sie an, um Kraft, Koordination, Wahrnehmung, Körperspannung Geschicklichkeit und Ausdauer unter Beweis zu stellen. Von zehn unterschiedlichen Übungen mussten sechs geschafft werden. Für die Kleinen gab es z.B. die „Riesenkrake“, bei der sich die Kinder mit den Füßen verschiedene Gegenstände zureichen sollten. Oder sie verwandelten sich in Tarzan und Jane und schwangen an einem Seil von Langbank zu Langbank. Die Größeren konnten sich u.a. als „Rollmops“ fühlen - zwei Partner liegen gegenüber auf eine Matte, halten sich an den Händen und rollen gemeinsam auf der Mattenbahn. Mit der Laufkarte in der Hand ging es von Station zu Station, um dort die Aufgaben zu absolvieren. Man musste dazu (noch) gar nicht lesen können, lustige Zeichnungen erklärten alles. Geschafft? Dann gab es einen bunten Stempel auf die Karte und schon ging es weiter zur nächsten Station.

tsv-turnpapperl 2

„Bankverbindung“ in der Turnhalle – gar nicht so einfach, zu zweit die Balance zu halten.

Angefeuert von Mama, Papa, Oma und Opa auf der Tribüne meisterten alle Kinder die vorgegebenen Übungen ohne Probleme. Am Schluss durften sich alle als Sieger fühlen und bekamen neben der Urkunde das begehrte Turnpapperl überreicht, ganz offiziell mit Handschlag und Gratulation des Übungsleiters und Beifall von allen Seiten. Da glänzten die Augen.

Das „Turn-Papperl“ ist ein Angebot der Kinderturner vom Bayerischen Turnverband für die Sportvereine und wurde im TSV nach einer längeren Pause zum ersten Mal wieder angeboten. Einmal mehr zeigte damit die Turnabteilung des TSV Neufahrn ihr breit gefächertes Angebot für Kinder aller Altersstufen. Der Nachmittag war bestens organisiert, mit vielen Helfern und Übungsleitern, die die Kinder betreuten, beruhigten, wenn die Aufregung zu groß war und manche Träne trockneten, wenn mal was daneben ging.

Am Ende waren alle zufrieden: die Kinder strahlten und trugen stolz ihre Urkunde nachhause. Und die Übungsleiter und Helfer atmeten erst mal tief durch - alles gut gegangen!

Für Sie berichtete Maria Schultz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok