lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) beim TSV Neufahrn

Kategorie: Sport Veröffentlicht: 29. März 2017

Eine Chance für sportinteressierte junge Menschen

Schule oder Lehre abgeschlossen und noch keine genaue Vorstellung davon, wie es weitergehen soll? Ein Jahr Freiwilligendienst im Sport ermöglicht eine Orientierung für die Berufswahl, das Sammeln von praktischen Erfahrungen und nicht zuletzt die Stärkung von persönlichen und sozialen Kompetenzen. Verantwortlich für dieses Orientierungsjahr ist die BSJ (Bayer. Sportjugend), die auch die Grundschulung sowie Fortbildungen während des FSJ übernimmt.

Teresa hat im Sommer 2016 ihr Abitur gemacht, Andreas eine Ausbildung abgeschlossen. Beide waren sich noch nicht sicher, wie ihr weiterer beruflicher Weg verlaufen sollte. Deshalb nahmen sie gern die Chance wahr, ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) beim TSV Neufahrn abzuleisten.

Die ersten Monate waren als gründliche Einführungsphase gestaltet, in der beide u.a. ihre Übungsleiterlizenz erwerben konnten. Besonders gefallen hat ihnen daran, dass hier alle Teilnehmer in etwa dem gleichen Alter und in der gleichen Lebenssituation waren. Inzwischen haben die zwei ausreichend Erfahrung gewonnen, um die vielfältigen Aufgaben zu stemmen. Sie beteiligen sich an den verschiedensten Veranstaltungen des TSV und sind in den beiden Grundschulen und im Gymnasium mit Spielstunden und sportlicher Betreuung im Einsatz. Durch die Kooperation mit dem Neufahrner Schwimmverein sind sie auch beim SV 77 tätig. Eigene Projekte gehören ebenfalls dazu. So gestalteten sie z.B. einen Handballtag für Grundschüler und am Buß- und Bettag boten sie einen Sporttag an, für den sie vom Flyer bis zum Programm alles selbst entwickeln konnten. Und so ganz nebenbei lernen sie in der TSV-Geschäftsstelle auch manches über die Verwaltung eines großen Sportvereins.

Die Arbeitszeit beträgt maximal 38,5 Stunden pro Woche, der Dienst ist – typisch für einen Sportverein - häufig am späten Nachmittag und manchmal auch am Wochenende. Ganz umsonst muss man im FSJ nicht arbeiten, es gibt 300 Euro als monatliches Taschengeld.

Mit den Aufgaben sind sie beim TSV keineswegs alleine gelassen. Schriftführerin Birgit Bandle und 2. Vorstand Christian Kallinger stehen als Anleiter neben dem wöchentlich stattfindenden Anleitergespräch  jederzeit als Ansprechpartner zur Verfügung.

tsv fsj

Teresa und Andreas beim wöchentlichen Anleitergespräch mit Birgit Bandle und Vorstand Frank Bandle, der heute ausnahmsweise mal dabei ist.

Welche Voraussetzungen sollte man mitbringen? Teresa findet, „flexibel sollte man sein. Kreativität kommt von selber, denn es gibt so viele Anreize, die einen auf gute Ideen bringen“, und Andreas ergänzt: „wichtig ist es, belastbar zu sein“. Mit Kindern aller Altersstufen sollte man klarkommen und sich auf sie einstellen können. „Es kommt manches anders als man denkt“ – da spricht Andreas aus Erfahrung und empfiehlt, offen für vieles zu sein. Neugierde und nicht zuletzt Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein halten beide für wesentlich. Und selbstverständlich sollte man Interesse am Sport haben.

Beide sind sich sicher, dass sie aus diesem Jahr viel Gutes für die Zukunft mitnehmen. Danach gefragt, fällt Teresa ganz spontan ein: „Viele Freunde! Man lernt verschiedene Abteilungen kennen und dadurch auch viele Menschen.“ Andreas macht zudem die Erfahrung, dass die eigene Selbständigkeit wächst. Und beide sind sich einig, dass man lernt, manches entspannter zu sehen. Was bekommt man sonst noch? Da haben sie keinen Zweifel: „Gute Nerven!“

Ab Sommer 2017 werden wieder zwei FSJ-ler gesucht. Interessiert? Infos gibt es beim Vorstand oder in der Geschäftsstelle des TSV Neufahrn. Grundsätzliches und viel Interessantes zum Freiwilligendienst im Sport findet man auf der Homepage der Bayer. Sportjugend www.bsj.org

Für Sie berichtete Maria Schultz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok