lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Gemeinderat - Sitzung am 14. September 2020

Kategorie: Politik Veröffentlicht: 18. September 2020

+++ Vorstellung Green Campus Neufahrn +++ Buslinie 694 +++ Bürgerhaushalt +++ Kindertagesstätten/OGT +++

berichtet von Maria Schultz

„Green Campus Neufahrn“

Ein großes Diskussionsthema dieser Gemeinderatssitzung war die geplante Errichtung eines Gewerbecampus im Bereich südlich des Gewerbegebietes Römerweg in Mintraching. Grundlage war die Vorbereitung einer Projektentwicklung „Green Campus Neufahrn“ durch die Unternehmensgruppe Jost Energy AG.

Professor Mike de Saldanha stellte dem Gemeinderat das Projekt vor, das in der Nähe der Autobahnausfahrt Freising Süd errichtet werden soll. Auf einer Gesamtfläche von 12 Hektar ist ein ökologisch gestalteter und technologisch geprägter Gewerbepark geplant, ein „Kompetenznetzwerk mit innovativen Playern“ so der Unternehmer Jürgen Jost, das sich durch Nutzungs-, Lebens- und Arbeitsplatzqualität auszeichnet. Erreicht werden soll dies durch einen Nutzungs-Mix, der aus Produktion und Verwaltung besteht, vor allem jedoch aus Unternehmen, die sich mit Forschung und Entwicklung beschäftigen. Durch Grünflächen als Erholungsraum, ökologische Ausgleichsflächen und die Einrichtung von Versorgungsangeboten soll den erwarteten rund 3000 Beschäftigten und BesucherInnen eine gelungene „Work-Life-Integration“ ermöglicht werden. Eine eigene S-Bahn-Haltestelle ist außerdem vorstellbar.

Grundsätzlich war von den Gemeinderäten positive Zustimmung zu hören und man war sich größtenteils einig, dass dieses Projekt enorme Zukunftschancen für Neufahrn bieten könnte. Es waren jedoch auch kritische Stimmen zu hören, wie z.B. die Befürchtung einer Mehrbelastung für Mintraching, falscher Standort, weil keine räumlichen Erweiterungsmöglichkeiten, ortsansässige Betriebe sollten bevorzugt werden, und nicht zuletzt eine fehlende finanzielle Perspektive für die Gemeinde. Letzteres konnte Jost entkräften durch den Hinweis auf ein zu erwartendes Plus für Einzelhandel, Gastronomie und Übernachtungen sowie einen Zuwachs der Einkommensteuer. Letztendlich entschieden sich 19 Gemeinderäte/rätinnen dafür, grünes Licht zu geben für die Projektentwicklung eines „Technologiecampus zur Unterbringung von Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen und zuarbeitenden Betrieben sowie Einrichtungen zur Versorgung von auf dem Campus Beschäftigten“. Sechs Mitglieder des Gremiums stimmten dagegen. Aufgabe der gemeinsamen Projektarbeit von Gemeinde und Jost Energy AG wird in den nächsten Monaten sein, unter Beteiligung von Gemeinderat und Öffentlichkeit ein konkretes Realisierungskonzept zu entwickeln, dessen Ergebnis ein Masterplan sein wird. Dieser dient dann als Grundlage für die Aufstellung eines Bebauungsplans und letztendlich der Realisierung des Green Campus Neufahrn.

Bürgerhaushalt 2020

Ein weiterer umfangreicher Diskussionspunkt betraf die Entscheidung über die Vorschläge für den Bürgerhaushalt. Zahlreiche Anregungen von Bürgerinnen und Bürgern waren eingegangen, zehn davon waren in die engere Wahl gekommen.

Positiv entschieden wurde die Umsetzung folgender Vorschläge:

Einstimmig war der Gemeinderat für Sonnenschutz auf Spielplätzen, zu realisieren durch die Anpflanzung von schattenspendenden Bäumen. Mehrheiten ergaben sich für einen Spielplatz am oder um den Markplatz  und einen Barfußpfad, dessen Standort jedoch noch nicht festliegt.

Mit der Realisierung dieser Projekte wird der Betrag von 30.000 Euro ausgeschöpft, der für den Bürgerhaushalt zur Verfügung steht.

Buslinie 694

Beschlossen wurde auch die Einrichtungen der Buslinie 694, die zum Fahrplanwechsel im Dezember 2021 die nördlichen Ortsteile in einem 60-Minuten-Takt an den Hauptort Neufahrn anschließen wird. Der Vorschlag, zu den bisher geplanten Haltestellen eine weitere am Mühlsee einzurichten, fand Zustimmung.

Kindertagesstätten

Offene Ganztags-Schule (OGT) Jo-Mihaly-Schule

Eine erfreuliche Information gab es zum Thema „Kindertagesstätten“. Nach der Inbetriebnahme von neuer Kinderkrippe am Keltenweg und neuem Kindergarten Am Sportplatz gibt es derzeit keine Wartelisten. Auch wer während des Jahres nach Neufahrn zieht, bekommt einen Platz.

Die OGT der Jo-Mihaly-Mittelschule ist inzwischen voll ausgelastet. Aufgrund der Abstandsregelung können die Schülerinnen und Schüler der Mittelschule allerdings nicht, wie ursprünglich geplant, in der Mensa des Gymnasiums essen, sondern bleiben weiterhin zum Mittagessen in den Containern.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok