lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Erneuerung der SPD - ein Thema, das die Mitglieder bewegt

Kategorie: Politik Veröffentlicht: 27. April 2018

Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Neufahrn

Zwar fand ausgerechnet an diesem Abend das Halbfinale der UEFA Champion League statt. Aber trotz FC Bayern-Spiel kam eine Reihe von Interessierten am 25. April zur öffentlichen Mitgliederversammlung der SPD Neufahrn in den Gasthof Maisberger. Auf der Tagesordnung stand die Wahl der Delegierten für die Europakonferenz im Unterbezirk Freising. Wichtigstes Thema war jedoch der Einstieg in die Diskussion zur Erneuerung der SPD. „Wos soi des wern?“ oder „Wie sollen wir die Partei organisieren, um zeitgemäß und erfolgreich arbeiten zu können?“ Die Erneuerung der Partei wird von vielen gefordert. Doch was bedeutet das eigentlich und was konkret stellen sich die Mitglieder darunter vor?

spd mitgl versamml2018

Die Neufahrner SPD-Mitglieder diskutieren über: „Wos soi des wern?“ oder „Wie kann die SPD zeitgemäß und erfolgreich arbeiten?“

Lukas Schablitzki, stellv. Vorsitzender des Ortsvereins Neufahrn, zeigte neben grundsätzlichen Informationen zu diesem Thema auch die Positionen der verschiedenen innerparteilichen Gruppierungen auf und lud zur Diskussion ein. Viele Wortmeldungen, die zwar teilweise kontrovers waren, aber sehr sachlich vorgebracht wurden, zahlreiche Fragen und konkrete Vorschläge zeigten, wie sehr das Thema „Erneuerung“ die Mitglieder bewegt. Klare Vorstellungen wie z.B. Inhalte überdenken, die Basis motivieren, unmissverständlich Positionen benennen, deutlich machen, wofür, aber auch wogegen wir stehen, die Außenwirkung überdenken... wurden ergänzt mit offenen Fragen, z.B. wie bringen wir die Mitglieder im Ortsverein dazu, sich ernsthaft mit den anstehenden Themen zu befassen.

Bundesweit soll der Erneuerungsprozess 2019 abgeschlossen sein. Die Neufahrner SPD-Mitglieder wünschen sich in diesem Zusammenhang einen Themenkatalog, der nicht zu umfangreich sein, dafür aber intensiv diskutiert werden sollte, außerdem eine Eingrenzung der Themen für einzelne Veranstaltungen und die Weitergabe der Zwischenergebnisse an die Mitglieder in klarer verständlicher Form.

Die Ortsvorsitzende Beate Frommhold-Buhl beendete die Versammlung mit der Einladung zur diesjährigen Zaubergala am 9. Juni, für die bereits die Karten erhältlich sind.

Für Sie berichtete Maria Schultz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok