lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Gut vorbereitet in die Gemeinderatssitzung

Kategorie: Politik Veröffentlicht: 18. März 2015

Gut vorbereitet in die Gemeinderatssitzung

Beim allmonatlichen Grünen-Treff bespricht der Ortsverband Neufahrn aktuelle kommunalpolitische Themen

(Text/Foto: sh) Eine gute Positionierung der Parteiinteressen und ein einheitlicher Auftritt der Fraktion ist beim Ortsverband der Grünen Selbstverständlichkeit. Aus diesem Grund trifft man sich jeden Monat dienstags in der Woche vor den Gemeinderatssitzungen, um die aktuellen Themen des Ortsverbands zu diskutieren und die Tagesordnungspunkte der öffentlichen Gemeinderatssitzungen zu besprechen. Interessenten und Gäste sind hierbei übrigens stets willkommen; Ortssprecherin und Gemeinderätin Ulrike Gietl und alle anderen Fraktionsmitglieder – unter ihnen Bürgermeister Franz Heilmeier – freuen sich stets über interessierte Zuhörer, die ihre Meinung einbringen. Die Zahl der Anwesenden variiert von einem familiären Kreis von 8 Personen bis hin zu 35 Interessierten – das Nebenzimmer des Gasthofs Maisberger steht stets für alle zur Verfügung.

 

Beim Treffen am 17. März wurde zugleich einen „Jahrestag" begangen: Am 16. März 2014 saß man an gleicher Stelle zusammen, um die bei der Kommunalwahl erreichten 4 Plätze im Gemeinderat zu feiern, kurz darauf gefolgt von der Wahl Franz Heilmeiers zum ersten Bürgermeister. Ortssprecher und Gemeinderatsmitglied Norbert Manhart blickte zufrieden zurück auf dieses vergangene Jahr und ging anschließend zu parteiinternen Themen über. Einen vollen Terminkalender hat der Ortsverband der Grünen in diesem Frühjahr; am 1. April steht die Jahreshauptversammlung an, bei der u.a. die Nachwahl der zurückgetretenen Ortssprecherin Claudia Bosse stattfindet. Der traditionelle „Grünschoppen" steht ebenso auf dem Programm wie das Neufahrner Volksfest und die Maidult, wo man wieder mit eigenem Stand vertreten sein wird.

 

03 17 2015 Gruenen Treff Neufahrn1

Der „Grünen Treff" – Diskussion aktueller Themen und Vorbereitung auf die Gemeinderatssitzung
„Die Gemeinderatssitzung nächste Woche wird spannend", so Norbert Manhart, acht Themen stünden auf der Tagesordnung.
Die Beos AG, Käufer des ehemaligen AVON-Geländes und Vermittler von Unternehmensimmobilien, wird ihre geplanten Projekte vorstellen. Froh und zuversichtlich ist man innerhalb der Partei, dass es sich hierbei nicht um Logistik-Betriebe handelt.
Vor allem für die Mintrachinger Landwirte ist das Thema Verbindungsstraße von Mintraching nach Giggenhausen von Belang. Im Zuge der Bauarbeiten zur Neufahrner Kurve ist der Ausbau eines bestehenden Feldwegs als alternative Wegeführung geplant, die derzeit allerdings, so Norbert Manhart, doch „einige Ecken und Kanten" im Hinblick auf den landwirtschaftlichen Verkehr aufweist.
Der verabschiedete Haushalt der Gemeinde Neufahrn sorgte für allgemeine Zufriedenheit, obwohl Ulrike Gietl noch einmal bedauerte, dass die dringend notwendige Sanierung von Bahnunterführungen hieraus gestrichen wurden.
Zahlreiche Bauvorhaben werden in der anstehenden Gemeinderatssitzung besprochen. In punkto Baugebiet Neufahrn Süd/West als Ortsabrundung soll im Rahmen der inhaltlichen Eckpunkte der Bauauftrag erteilt werden. In Abstimmung mit den Eigentümern habe man das Planungsbüro gewechselt und rechne mit einem Baubeginn im Jahr 2016. Schriftführerin Margarete Heim merkte an, dass es hierbei offensichtlich keine Auflagen für ökologische Bauweise gäbe. Norbert Manhart war allerdings zuversichtlich, dass trotzdem viele der Neubauten je nach Standort mit Photovoltaikanlagen nutzen werden - Anbieter und Förderer gibt es hierzu genügend.
Nach einem kurzen Brainstorming zum Neubaugebiet in der Max Anderl Straße und der einhergehenden Parkplatzproblematik sowie zur Veränderungssperre im Bauvorhaben Carl Diem/Christl Franz Straße wurde als letzter Punkt einmal mehr die Erweiterung bzw. Sanierung des Rathauses diskutiert. Einigkeit herrschte darüber, dass man der Option eines Abrisses des Sitzungssaaltrakts ablehnend begegnen sollte. Vielmehr setzt die Fraktion hier zunächst auf eine Fortführung der energietechnischen Sanierung. Ob die Größe des Sitzungssaals angesichts der wachsenden Einwohner- und Gemeinderatsmitgliederzahl ausreichen oder ein Neubau notwendig sein wird, sollte zu diesem Zeitpunkt noch nicht diskutiert werden.
Für kommunalpolitisch Interessierte mag sich ein Besuch beim „Grünen Treff" durchaus lohnen; in familiärer Atmosphäre werden viele offene Fragen beantwortet und das Wissen um aktuelle Themen vertieft.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok