lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Vorsichtige Zukunftsplanung

Kategorie: Kultur Veröffentlicht: 28. September 2020

Vorstandschaft des Heimat- und Geschichtsvereins für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt

Im Februar konnte der Heimat- und Geschichtsverein Neufahrn noch „volles Haus“ vermelden, als der Turmschreiber Helmut Eckl und die Neufahrner Henahofmusi im Gasthof Maisberger mit bayerischen Texten und frechen Liedern für einen tollen Auftakt des Jahresprogramms sorgten. Dann aber kam Corona… - und alles, was für 2020 geplant war, musste ausfallen.

Vorträge, Gedenkfeiern und auch die Busfahrten, die immer sehr gefragt waren, konnten nicht mehr stattfinden. Inzwischen wird wieder in die Zukunft geplant, „es wird eine vorsichtige Öffnung für Veranstaltungen geben,“ so Vorstand Ernest Lang bei der Jahreshauptversammlung am 22. September, „aber wir können im Moment nur auf Sicht fahren.

Am 10. November ist ein Vortrag „50 Jahre BI Neufahrn“ angedacht, in Erinnerung an den jahrelangen Kampf gegen den Flughafen, bei dem Neufahrn damals die Keimzelle auch für Bürgerinitiativen in den umliegenden Orten war.

Der Neufahrner Krippenweg wird auf jeden Fall zu sehen sein. Die Eröffnung wird jedoch in die katholische Kirche St. Franziskus verlegt und ist für den 28. November um 16 Uhr vorgesehen. Auch das traditionelle Adventsmusizieren wird voraussichtlich stattfinden, jedoch anders als in den vergangenen Jahren: Am 13. Dezember werden Sänger und Musikanten aus Neufahrn und den Ortsteilen in der Franziskuskirche auftreten. Voranmeldung ist Bedingung, je nach Anzahl der ausgegebenen (kostenlosen) Eintrittskarten wird die Veranstaltung eventuell sogar zweimal sein, d.h. um 15 und um 17 Uhr. Ohne Pause und ohne Glühweinverkauf – das wird sich bedauerlicherweise auch auf das Spendenaufkommen auswirken, das in den vergangenen Jahren jeweils eine großzügige Zuwendung an eine soziale Einrichtung ermöglicht hatte.

Ein Tagesordnungspunkt bei der Jahreshauptversammlung war der Blick auf das Mesnerhaus. Dazu informierte Bürgermeister Franz Heilmeier, dass aufgrund der Haushaltssperre derzeit leider nur die nötigsten Maßnahmen ergriffen werden können, z.B. die Verringerung des Schimmelbefall-Risikos.

In Vertretung von Schatzmeister Moritz Reitzel informierte Vorstand Ernest Lang die Mitglieder, dass der Verein finanziell derzeit gut dasteht, „auch dank mancher großzügigen Spende“.

heimatverein jhv2020 1

Das neue/alte Vorstandsteam (v.li) Stephan Mokry (2. Vorstand), Erika Hinterberger (Schriftführerin) und Ernest Lang (1. Vorstand)

Nach zwei Jahren stand heuer die Neuwahl der Vorstandschaft an. Das bisherige Leitungsteam außer Moritz Reitzel, der sein Amt wegen Wegzug nicht mehr ausüben wird, stellte sich erneut zur Wahl. Die Vereinsmitglieder waren mit allen Wahlvorschlägen einverstanden und bestätigten Ernest Lang (1. Vorsitzender), Stephan Mokry (2. Vorsitzender) und Erika Hinterberger (Schriftführerin) jeweils einstimmig in ihren Ämtern, ebenso die Beisitzer Renate Singer, Harald Printz und Markus Funke sowie die Kassenprüfer Rudi Lengl, Helmut Hinterberger und Jürgen Reinartz. Um die Finanzen des Heimat- und Geschichtsvereins Neufahrn wird sich in Zukunft Marianne Rudzki kümmern, die ebenfalls ohne Gegenstimme gewählt wurde.

Für Sie berichtete Maria Schultz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok