lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Bücher für jedermann

Kategorie: Kultur Veröffentlicht: 30. Oktober 2019

Neufahrns Grüne eröffnen Bücherschrank
Seit dem 25.10.2019 hat Neufahrn nun auch einen. Einen von rund 1.930 Bücherschränken im Bundesgebiet. Die Regeln sind simpel: Die Bücher im Schrank können kostenlos mitgenommen werden. Eigene, gut erhaltene Bücher können aber auch eingestellt werden. Ziel ist es, die Lust am Lesen neu zu entfachen. Initiiert wurde das Projekt von den Grünen Neufahrn.

Margarete und Ralf Heim hatten den schwarzen Aktenschrank bereits auf Ebay ersteigert und nach Neufahrn geholt, als der Vorschlag dazu beim Bürgerhaushalt 2019 einging. Der Bürgerhaushalt wurde anderweitig verwendet, der Bücherschrank steht trotzdem. Mit viel Liebe zum Detail wurde dem ausgedienten Aktenschrank neues Leben eingehaucht. Kleine Sichtfenster eingebaut, ein Dach hinzugefügt. Die Neufahrner Cartoonistin Margit Kübrich gab ihm den letzten Schliff. So erkennt man schon von Weitem den Sinn und Zweck des neuaufgestellten Schrankes. Abschließbar ist er nicht, aber das muss er auch nicht sein, schließlich sollen die Bücher jederzeit frei zugänglich sein. Auch der Bauhof beteiligte sich am Projekt und half beim Aufbau am Marktplatz.

Gruppenbild

Schon vor der offiziellen Eröffnung wurde das neue Angebot rege genutzt. Margarete Heim entdeckt viele neue Titel in den Regalen und freut sich mit etwa 150 Büchern nun auch offiziell zu starten. Der Sprecher des OV Neufahrn Sven Koblischek eröffnet das Projekt pünktlich um 15 Uhr: „Lesen ist freies Kulturgut und es freut uns sehr, dies mit dem neuen Bücherschrank auch in Neufahrn anbieten zu können."
Rund 600 € hat das Projekt gekostet, welches nur durch Spendengelder finanziert wurde. Auch Bürgermeister Franz Heilmeier ist gekommen und macht die Wichtigkeit von Büchern nochmal deutlich. Das StadtLesen hat auch in diesem Jahr, das große Interesse der Neufahrner Bevölkerung am Lesen deutlich gemacht Der Bücherschrank sei eine perfekte Ergänzung dazu. Als Bücherpatin fungiert Margarete Heim, sie wird regelmäßig nach dem Rechten sehen. Abschließend hielten Pia Weber und Margit Kübrich noch je zwei kurze Lesungen, wobei auch die kleinen Besucher nicht zu kurz kamen.


Für Sie berichtete Katharina Raeck.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok