lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Die Künstlergruppe Freitagsmaler stellt Werke im Rathaus aus

Kategorie: Kultur Veröffentlicht: 04. Oktober 2019

HOMMAGE an die ganz Großen – und an Hans Fraunhofer


Jahrelang hat Hans Fraunhofer die Künstlergruppe Freitagsmaler gleitet. Nach seinem Tod im letzten Jahr ist Ines Seidel in seine Fußstapfen getreten. Unter dem Motto „Hommage" widmen die Freitagsmaler nun ihre diesjährige Ausstellung Fraunhofer und berühmten Malern in der Kunstgeschichte.

Freitagsmaler Foto 4

Einmal im Jahr werden die neuesten Werke gezeigt: die Künstlergruppe Freitagsmaler auf der Vernissage im Neufahrner Rathaus mit 1. Bürgermeister Franz Heilmeier (ganz re.)

 

Die Vernissage wird mit der Rede des Ersten Bürgermeisters Franz Heilmeier feierlich eröffnet. Heilmeier betont das hohe Interesse an Kunst der Neufahrner Bürger und der Gemeinde, die Kunstschaffenden immer wieder die Möglichkeit zur Präsentation bietet. Einmal im Jahr zeigen die Freitagsmaler im Rathaus die neuesten Werke, dieses Mal findet die Vernissage am Donnerstag den 26. September statt.
Künstlerin Ines Seidel leitet die Freitagsmaler und tritt an die Stelle von Hans Fraunhofer. So sind die Reden und die Vorstellungsrunden der beteiligten Künstler auch sehr emotional und bewegend. Hans Fraunhofer war dreizehn Jahre bis zu seinem Tod im letzten Jahr Leiter der Gruppe. Seine Spezialität waren Aquarelle von Ortsansichten, und so sind ihm eine Reihe von Aquarellen gewidmet, aber auch Porträts und Drucke.
Das Motto der diesjährigen Ausstellung „Hommage" gilt insbesondere Hans Fraunhofer, aber die Werke sind auch als eine Hommage an die großen Künstler der Kunstgeschichte zu sehen: Picasso, Kandinsky, van Gogh, Dali oder Frida Kahlo u.a.. Sie haben jetzt ihre Spuren in Neufahrn hinterlassen. Mehrere Monate lang hat sich die Gruppe mit künstlerischen Vorbildern auseinandergesetzt und sich von ihnen zu eigenständigen Arbeiten inspirieren lassen. Neben den berühmten Namen standen aber auch weniger bekannte Künstlerinnen und Künstler Pate für Gemälde, Drucke und Materialarbeiten. Alle Teilnehmer der Freitagsmaler haben sehr schöne, individuelle Arbeiten gezeigt. Besonders hervor stechen die außergewöhnlichen Zeichnungen von Eva-Maria Bischof - Kaupp. Ihr Thema sind Sonnenblumen, eine Hommage an den niederländischen Maler Vincent van Gogh. Die freischaffende Künstlerin und Dozentin gestaltetet Bildkompositionen mit Bleistift, Tusche, Buntstift oder Acryl. In ihren Werken erkennt man perfektes handwerkliches Können und eine sensible Strichführung gepaart mit fantasievoller Ausdruckskraft.

Freitagsmaler Foto 8


Als musikalische Untermalung tritt die Zweimann-Band „Da Helle & da Lenz Wolfe" mit Konzertguitarre und Akkordeon auf. Sie bringen gute Stimmung. Die Musiker Lenz Wolfgang, Neufahrner in Giggenhausen wohnend, und Helmut Unterholzner, ein Urgestein aus Neufahrn, spielen schon seit 25 Jahren als Duo. Sie schreiben die Texte selbst und komponieren ihre Musik dazu. Überwiegend bairisch, aber auch Schlager oder südamerikanische Musik. Alles hobbymäßig, hauptsächlich für Freunde und die Vereine. Heute spielen sie ehrenamtlich und bekommen als Gage zwei Bierkästen mit Augustiner - Bier für ihren Auftritt. „Das ist unsere alljährliche Gage hier bei den Künstlern. Da lassen sich die Freitagsmaler nicht lumpen!", sagt Wolfgang Lenz. Seine Frau Caudia Lenz ist selbst Teilnehmerin in der Kunstausstellung. „Das Augustiner ist unser Musikprobe - Bier! Wenn wir Musik proben, dann trinken wir nebenbei immer mal wieder einen Schluck Bier – und das ist meistens vom Augustiner Bräu", erzählt Musiker Lenz lachend.
Schwungvoll ist die Musik des Duos und humorvoll der Dankes - Spruch als die Träger überreicht werden: „Die Musiker spielen mit Leichtigkeit, wenn es nicht fehlt an Feuchtigkeit! Das ist ein alter bairischer Spruch!", erklärt Lenz den Besuchern. Das Publikum lacht und klatsch Beifall. Beschwingt begeben sich die Besucher dann auch zur Besichtigung der ausgestellten Werke der Künstlergruppe.

 

Für Sie berichtete Petra Springer.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok