lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

„Einwandfrei“ - der Meister der halben Sätze

Kategorie: Kultur Veröffentlicht: 05. Februar 2017

Kabarettist Rolf Miller gastiert im OMG

Ein Stuhl und eine Wasserflasche, mehr braucht er nicht als Requisiten. Das große Tattoo auf dem Arm trägt er erst mal nur zur Probe, wie er verrät. Zu Beginn allerdings nur aus Versehen. Oder doch absichtlich? Egal, Spot aus, Licht an, Tattoo abgezogen, alles auf Anfang. Kaum sitzt er, breitbeinig und weit zurückgelehnt, fängt Rolf Miller auch schon an, das Publikum mit seiner ganz persönlichen Sicht auf die Welt im Allgemeinen und mit seinen Ansichten im Besonderen zu konfrontieren.

Den roten Faden sucht man vergebens, durchgängig ist lediglich die Erwähnung seiner Freunde Achim und Jürgen und deren Schwester Barbara, genannt „der Apparat“, Beine bis zum Hals. Sein Monolog, der größtenteils aus stockend hervorgestoßenen Satzfragmenten besteht, wird häufig unterbrochen durch den Griff zur Flasche. Da er gelernt hat, sich „panikartig zu entspannen“, legt er immer wieder lange Denkpausen ein, verbunden mit tiefgründigen Blicken ins Publikum. Seine sehr subjektive Sicht auf Dinge und Ereignisse bekommt man in Sätzen zu hören, die selten vollständig sind, sondern meistens abrupt enden. Zwar steht er sowohl mit Fremd- als auch mit Sprichwörtern auf Kriegsfuß, aber wer stellt schon die Wirksamkeit eines Elektro-Sprays zur Selbstverteidigung in Frage oder zweifelt an der Bedeutung von „Reden ist Schweigen und Silber ist Gold“? Was ihm an Worten fehlt, demonstriert er mit eindeutigen Gesten, und viele seiner Halbsätze enden statt mit Worten mit vieldeutigem Auflachen.

rolf-Miller 1

„Alles andere ist primär“ - Der Kabarettist Rolf Miller gastiert mit seinem aktuellen Programm im OMG.

Rolf Miller hat bereits vieles an Kabarettisten-Preisen abgeräumt, u.a. erhielt er das Scharfrichterbeil in Passau und den deutschen Kleinkunstpreis. Seit 2014 ist er mit seinem Solo-Programm „Alles andere ist primär“ unterwegs, mit dem er am 3. Februar in OMG gastierte. Die Aula war voll besetzt und es war erkennbar, dass ihm manche seiner Fans nachreisen. Was für das Verständnis sicher sehr hilfreich ist, denn hört man sein nuscheliges Odenwäldnerisch zum ersten Mal, muss man sich beim Zuhören sehr konzentrieren und es kann schon mal länger dauern, bis man eine Pointe versteht, während bereits die nächste unterwegs ist. Sein Humor ist etwas gewöhnungsbedürftig und auch nicht jedermanns Sache. Aber vielen seiner Argumente kann man sich einfach nicht ganz verschließen, denn, davon ist er überzeugt, „für jede Lösung gibt es ein Problem“.

Seine Lieblingswörter sind „Dings“, wenn ihn das Gedächtnis im Stich lässt, und vor allem „einwandfrei“, das er häufig verwendet, egal, ob es um die Bezahlung für einen Job geht, oder um einen Witz, dessen Pointe er nicht mehr weiß. Er träumt von Filmen, Musik und Technik aus den Achtziger Jahren, schwärmt von Bud Spencer als dem größten Boxer aller Zeiten, lobt insbesondere den Film „Drei Fäuste für ein Trio“. Seine Feststellung, dass es Leute gibt, die zuweilen Realität und Wirklichkeit verwechseln, ist völlig einleuchtend.

„Wenn nicht wann, dann jetzt?“ Damit arbeitet er sich übergangslos durch alle gängigen Themen, egal ob Trump, Flüchtlinge, autofahrende Frauen oder Beziehungen, von denen er weiß, dass laut Statistik diejenigen am längsten halten, wo beide in einer festen Partnerschaft sind. Aufgrund eigener Erfahrung hat er sich allerdings dafür entschieden, „Frauen? Nur noch ambulant, nicht mehr stationär!“.

Viel Lachen und viel Beifall für den Meister der Halbsätze und der vergessenen „Dings“. Fragt man sich am Ende des Abends, was da jetzt eigentlich das Wesentliche war, findet man darauf keine Antwort. Aber wozu auch, alles andere ist doch sowieso primär!

Für Sie berichtete Maria Schultz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok