lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Gemeindebücherei Neufahrn gewinnt „Lesezeichen-Preis“

Kategorie: Kultur Veröffentlicht: 04. Juli 2015

Bayernwerk würdigt Engagement zur Leseförderung

Die Gemeindebücherei Neufahrn hat in diesem Jahr einen Lesezeichen-Preis der Bayernwerk AG gewonnen. In Anwesenheit von Bürgermeister Franz Heilmeier übergaben am 03. Juli Ursula Jekelius, zuständig für Kommunen und Kooperationen in Oberbayern, und Robert Dallmayr, Kommunalbetreuer des Bayernwerks, die Urkunde und einen Gutschein über 1000 Euro an Michaela Reidel, Leiterin der Bücherei. Zusätzlich erhielt die Bibliothek einen gemütlichen Sitzsack für die Lese-Ecke sowie Buchaufkleber, Tragetaschen und echte Lesezeichen. Nach dem Motto „Bibliotheken fördern Lesen – wir fördern Bibliotheken“ soll die Aktion „Lesezeichen“ Hilfe und Anerkennung für das hervorragende Angebot und den Einsatz der Mitarbeiter und ehrenamtlichen Helfer sein. „Mit dem Preisgeld kaufen wir Medien zum Lesestart und aktualisieren die Erstlesereihen“, freut sich Michaela Reidel.

Kinder und Jugendliche auch im digitalen Zeitalter für das Lesen zu begeistern - diese Leistung soll mit der Lesezeichen-Auszeichnung belohnt werden. Das Bayernwerk möchte mit dieser Aktion einen Impuls zur Leseförderung geben. „Wer mit Freude lesen lernt, legt den Grundsein zur Teilnahme am gesellschaftlichen Leben“, so Robert Dallmayr.

bib preisverl

Bürgermeister Franz Heilmeier und Leiterin Michaela Reidel freuen sich über Scheck und Auszeichnung „Lesezeichen“, überreicht von Ursula Jekelius und Robert Dallmayr von der Bayernwerk AG. (von li nach re)

 

„Seit 2007 wird das ‚Lesezeichen‘ vergeben, inzwischen wurden bereits 400 öffentliche Büchereien in Bayern unterstützt“, ergänzt Ursula Jekelius. Heuer folgen weitere 50. Die Auswahl der Gewinner erfolgt in enger Zusammenarbeit mit dem Sankt Michaelsbund und der Bayerischen Staatsbibliothek/Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen. Das Bayernwerk stellt mit den beiden Projekten Lesezeichen und Kinderbibliothekspreis in diesem Jahr insgesamt 75.000 Euro für die Leseförderung bereit.

Für Sie berichtete Maria Schultz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok