lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Kinderkrippe „Zwergenland“ wird eingeweiht

Kategorie: Kinder / Jugend Veröffentlicht: 01. August 2020

Neubau für vier Gruppen und zehn Personalwohnungen am Galgenbachweg

Seit Mitte Juli geht es bereits rund in der neuen Kinderkrippe „Zwergenland“ am Galgenbachweg! Wobei sich allerdings demnächst die Adresse noch ändern könnte in „Keltenweg“, was aufgrund der Lage sicher besser passt. „Wir sind bei diesem Bau sowohl terminlich als auch finanziell im Plan geblieben“ sagt Bürgermeister Franz Heilmeier bei der offiziellen Einweihung am 29. Juli und er freut sich, dass die neue Kinderkrippe „genauso geworden ist wie gewünscht!“

Mit der Planung wurde 2017 begonnen, wie Architekt Nepomuk Wagner ausführt, und es waren erst mal unterschiedliche Varianten u.a. mit mehr bzw. weniger Wohnungen angedacht. Letztendlich entschied man sich jedoch für ein freistehendes Gebäude mit drei Geschossen, in denen Kinderkrippe und zehn Personalwohnungen untergebracht sind. Baubeginn war im November 2018, der Rohbau stand im August 2019. Gebaut wurde nachhaltig, d.h. es wurde, soweit möglich, Holz verwendet. Das untere Geschoss ist den – derzeit zwei, aber in Zukunft vier - Gruppen der Kinderkrippe vorbehalten, in den beiden oberen Stockwerken stehen sechs Zweizimmer- und vier Dreizimmerwohnungen zur Verfügung, selbstverständlich alle barrierefrei und jede mit einem geräumigen Balkon. Das Haus ist nach Osten ausgerichtet, so dass der Verkehrslärm von der Westseite, also vom Kurt-Kittel-Ring her, nur auf Funktionsräume trifft. Kellerräume sind zwar nicht vorhanden, aber dafür wurde in unmittelbarer Nachbarschaft ein Nebengebäude errichtet, das Abstellmöglichkeiten bietet.

einw kinderkrippe1

Interessierte Gäste, darunter (v.li.) Architekt Nepomuk Wagner, Thomas Seidenberger (Kindergarten- und Schulreferent), Ozan Iyibas (3. Bgm), beim Rundgang mit BRK-Kreisgeschäftsführer Albert Söhl (re) 

Die Räume der Kinderkrippe sind lichtdurchflutet, gemütlich und kindgerecht eingerichtet, es gibt Küchenzeilen und Sanitärräume mit Mini-Toiletten. Von den Gruppenräumen aus kommt man direkt in den großen Garten, wo Wiesenflächen, Sandkasten und Rutschbahn, Nestschaukel und Klettermöglichkeiten zum Spielen und Toben einladen.

einw kinderkrippe2

Ein Ort zum Wohlfühlen für Kleine und Große: unten die Kinderkrippe „Zwergenland“, oben zehn Personalwohnungen 

Freuen dürfen sich nicht nur die Kleinen und ihre Betreuerinnen, die vom Lohweg in den Galgenbachweg umgezogen sind. Auch für die Nachbarschaftshilfe ist es eine langersehnte Veränderung, denn nun kann in die dortigen Räume, die bisher von der Kinderkrippe belegt waren, endlich der Kinderpark der NBH einziehen.

Träger und Betreiber der Kinderkrippe ist das BRK Freising. In seinem Dank an die Verantwortlichen konnte Kreisgeschäftsführer Albert Söhl auch bereits darüber informieren, dass die vier Wohnungen, die für das Personal der Krippe vorgesehen sind, schon im Hebst belegt werden, und zwar, wie er betonte, von neu eingestellten Mitarbeiterinnen.

Bei der Gelegenheit versprach Bürgermeister Franz Heilmeier gleich noch eine weitere positive Veränderung. Zwar sind die Container auf dem Areal außerhalb der Kinderkrippe endlich beseitigt, aber noch sind aufgerollte Kabel, Baumaterial und Kieshaufen dort gelagert. Das wird nicht mehr lange so bleiben, denn demnächst soll hier ein kleiner Bolzplatz angelegt werden.

Für Sie berichtete Maria Schultz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok