lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Spielplatz am Schlossgraben erweitert

Kategorie: Kinder / Jugend Veröffentlicht: 24. September 2019

Endlich gibt es in Massenhausen einen Spielplatz für die Kleinen.

Andrea Kratzl und Marc Benthaus waren sich einig, in Massenhausen fehlt eine Möglichkeit, wo sich auch die Kleinen austoben können. Sie ergriffen die Initiative, der Spielplatz am Schlossgraben sollte für Kleinkinder erweitert werden. Gemeinsam mit Gemeinde und Bauhof wurde der Bau geplant und sollte in Angriff genommen werden.

Leider ging jedoch die Umsetzung nicht so schnell wie erhofft, denn die Baumaßnahme musste erst ein Genehmigungsverfahren durchlaufen: Bauantrag, denkmalrechtliche Genehmigung… - so etwas kann ganz schön lange dauern. Als das geschafft war und ehe dann endlich die Spielgeräte aufgestellt werden konnten, musste erst noch die Umgebung so gestaltet werden, dass auch kleine Kinder gefahrlos dort spielen können. Bäume und Gebüsch wurden ausgelichtet, Brennesseln entfernt, Rasen angesät, der Zaun erneuert, ein Weg angelegt und ein Tor angebracht. Schaukeln wurden aufgestellt, Wippen montiert und ein Kleinkinderspielhaus aufgebaut, in das man reinschlüpfen, aus dem man rausklettern und in dem man sich verstecken kann.

Eine gemütliche Sitzgruppe lädt ein zum Brotzeit machen und Kontakte knüpfen. Der Abenteuerspielplatz, der am Schlossgraben bereits vorhanden war, bietet nun Spielmöglichkeiten für die ganze Familie und hat damit eine sinnvolle Ergänzung gefunden.

Einige Verbesserungen wünschen sich die Eltern noch, z.B. eine weniger steile Wegführung und eine Kindersicherung am Eingangstor. Bürgermeister Franz Heilmeier versprach, diese Anregungen weiterzugeben.

massenh spielplatz1

Dass es am Schlossgraben jetzt auch einen Spielplatz für die Kleinen gibt, freut nicht nur Kinder und Eltern, sondern auch Ortssprecher Otto Radlmeier, Bauamtsleiter Michael Schöfer, die Mitarbeiter vom Bauhof und Bürgermeister Franz Heilmeier.

Der Rathaus-Chef bedankte sich bei allen Beteiligten aus Gemeindeverwaltung und Bauhof und bei Ortssprecher Otto Radlmeier, die den Bau dieses Spielplatzes ermöglicht hatten. Auch Marc Benthaus, einer der beiden Initiatoren, sprach im Namen der Massenhausener Familien seinen Dank aus. Er kann berichten, dass der neue Spielplatz inzwischen sehr gut angenommen wurde und er freut sich, dass er bereits viel positives Feedback erhalten hat: „Das ist etwas, das hier in Massenhausen gefehlt hat!“

Für Sie berichtete Maria Schultz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok