lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Die 1000er Marke geknackt

Kategorie: Kinder / Jugend Veröffentlicht: 27. September 2014

Die 1000er Marke geknackt

Die Mitglieder des Sommerferien-Leseclubs feiern ihre Abschlussparty mit Preisverleihung in der Gemeindebücherei Neufahrn

(Text/Foto: sh) 11 Bücher in 6 Wochen – so viel Lesematerial hat jedes Mitglied des Sommerferien-Leseclubs der Gemeindebücherei Neufahrn durchschnittlich verschlungen. Insgesamt wurden 1057 Bücher ausgeliehen – erstmals vierstellige Zahl. Bereits zum fünften Mal veranstaltete die Bücherei unter Leitung von Michaela Reidel dieses ganz besondere Ferienprogramm, an dem 95 Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 15 Jahren teilnahmen. 20 Mitglieder mehr als im Vorjahr – ob das am mittelmäßigen Wetter in den Sommerferien lag oder schlichtweg an einer wachsenden Lesebegeisterung unter den jungen Leuten?

„Nachts habe ich nicht gelesen" so Rekordhalterin Annette Wenger, die sage und schreibe 83 Bücher „konsumiert" hat, und „es waren auch ein paar ganz dünne Bücher dabei", meint sie. Der Inhalt jeden Buches musste jedoch auf einer Lesekarte nochmals kurz erklärt werden, so dass nachweislich jedes Werk von Anfang bis Ende gelesen wurde. Annettes Schwester Christina Wenger las 71 Bücher, wobei ihr „Sommernachtsschrei" von Michaela Martini mit am besten gefallen hat. Ein paar Tage Urlaub haben sie auch gemacht, aber da haben die Geschwister die Bücher natürlich mitgenommen. Und dass in diesen Sommerferien der Fernseher fast immer ausgeschaltet blieb, versteht sich von selbst. Lesen ist nur was für Mädchen? Weit gefehlt, belegt doch Elias Morinaga mit 62 Büchern - d.h. rund 10 (!) Bücher in einer Woche - den dritten Platz der Rangliste. „Wir sind dieses Jahr nicht weggefahren und dann habe ich halt gelesen", sagt Elias, dessen Bücherfavorit „Marcus Gladiator" von Simon Scarrow ist.

Sommerferien Leseclub 3

So sehen Leseratten aus: Annette Wenger (2.v.l.), Elias Morinaga (3.v.l.) und Christina Wenger (4.v.l.) mit Michaela Reidel und Klaus Adam

Sommerferien Leseclub 1

Tatsächlich 83 Bücher hat Annette Wenger gelesen – Bibliotheksleiterin Michaela Reidel (l.) kann es kaum glauben
Aber auch die Jugendbücher der vorangegangenen Generationen ziehen die jungen Leser von heute noch immer in ihren Bann. Bibliotheksleiterin Michaela Reidel hatte einen Überraschungsgast eingeladen: Klaus Adam – „Der Geschichtenerzähler" aus Köln, trug anschaulich und unterhaltsam eine Episode aus Mark Twains „Tom Sawyer und Huckleberry Finn" vor und einige der anwesenden Jungs und Mädels kannten auch diese Abenteuergeschichten aus dem 19. Jahrhundert.

Sommerferien Leseclub 2

Klaus Adam erzählt von Tom Sawyer und Huckleberry Finn
Für jedes gelesene Buch durften die Teilnehmer eine Lesekarte für die abschließende Preisverlosung abgeben – die Vielleser hatten damit die besten Chancen auf bis zu drei Prämien. Bücher- und Schriebwarengutscheine, freier Eintritt ins Kino oder Schwimmbad – für jeden war etwas dabei und Glücksfee Helin griff ein ums andere Mal in die Lostrommel. Ein besonders heiß begehrter Preis war ein original WM-Fußball – wer sagt, dass Leseratten nicht auch gerne kicken?

Sommerferien Leseclub 5

„Nicht in die Lostrommel gucken!" – Helin (r.) hatte ein glückliches Händchen für alle Gewinner
Ab sofort werden wohl vorrangig wieder die Schulbücher zur Pflichtlektüre eines jeden Leseclub-Mitglieds, aber man darf gespannt sein auf die Teilnehmerzahl in den kommenden Sommerferien.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok