lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier
Prev Next

Anstelle von Kundenpräsenten lieber ein caritatives Weihnachtsgeschenk

05.12.2019 | Allgemeines

Ingenieurbüro Ziegltrum überbringt 2000-Euro-Scheck

an die Neufahrner Sozialstation

Eine sehr wichtige, ja unverzichtbare soziale Einrichtung in der Gemeinde Neufahrn stellt die Sozialstation am Fürholzer Weg dar. Vor allen Dingen bei der Bereitsstellung von Hilfs- und Dienstleistungsangeboten für ältere und/oder pflegebedürftige Mitmenschen ist sie im Bereich ambulante und Tagespflege, Essen auf Rädern oder Haushaltshilfen nicht wegzudenken. Um ihren Betrieb aufrecht erhalten zu können, bedarf es für die durch einen gemeinnützigen Trägerverein finanzierte Institution freiwillige Spenden.

Weiterlesen

Heiße Maroni, Glühwein und viel Musik

05.12.2019 | Allgemeines

Ein Bummel über den Neufahrner Christkindlmarkt

Mütze, Schal und Handschuhe – das war genau die richtige Bekleidung für einen Besuch auf dem Neufahrner Christkindlmarkt, denn es war kalt und trocken. Ein paar Schneeflocken hätten zwar noch gut dazu gepasst, aber denkt man daran, dass es im vergangenen Jahr an diesem Tag in Strömen geregnet hat, dann konnten am 1. Advent die vielen Besucher auf dem Marktplatz mit Petrus mehr als zufrieden sein.

Weiterlesen

Maria, Josef und das Kind im Stall

05.12.2019 | Allgemeines

Zum fünften Mal – der Neufahrner Krippenweg

In vielen Familien gehört zu Weihnachten, dass ein „Kripperl“ aufgestellt wird. Inzwischen ist es auch in Neufahrn eine gute Tradition, dass in der Vorweihnachtszeit ganz unterschiedliche Krippen zu sehen sind.

Weiterlesen

REWE-Kunden füllen Teller für die Tafel

04.12.2019 | Allgemeines

„Gemeinsam Teller zu füllen" haben sich die REWE-Märkte bei ihrer wiederkehrenden, vorweihnachtlichen Spendenaktion bundesweit auf ihre Fahnen geschrieben, heuer unter dem Jahresmotto: „Geben. Teilen. Nehmen." Damit das Ganze wieder eine Erfolgsgeschichte wird, sind sie auf die Unterstützung ihrer Kunden angewiesen.

Weiterlesen

„Wir ziehen daher so spät in der Nacht…“

29.11.2019 | Kinder / Jugend

Die Mintrachinger Klöpfelkinder bitten wieder um großzügige Spenden.

Benedikt, Lilia, Annika, Lukas, Nicolas, Hanna und ihr Bruder Jeremias, Veronika und ihre Schwester Johanna haben fleißig die altbekannten Klöpfel-Lieder geübt, mit denen sie an den Adventwochenenden an die Türen der Mintrachinger klopfen und um Gaben bitten. Mindestens zwei bis drei Stunden werden sie jeweils an diesen Abenden – bei jedem Wetter - unterwegs sein und ihre traditionellen Lieder singen.

Weiterlesen

Viele Informationen, viele Fragen

28.11.2019 | Politik

Volles Haus bei der Bürgerversammlung in Neufahrn

Wie schon bei den Versammlungen in den einzelnen Ortsteilen informierte Bürgermeister Franz Heilmeier auch bei der Neufahrner Bürgerversammlung am 26. November im Gasthof Gumberger über Entwicklungen und Ziele der Gemeinde. So u.a. über den Stand der Neubauten von Kinderkrippe am Keltenweg und Kindergarten am ehemaligen Fußballplatz, die gewerbliche Entwicklung der Gemeinde, wie z.B. NOVA Neufahrn, Müller-Brot-Areal und das Gewerbegebiet Mintraching-Ost.

Weiterlesen

Die unbekannten Tiefen der zwischenmenschlichen Kommunikation

25.11.2019 | Kultur

Der Schauspieler Daniel Friedrich liest in der Neufahrner Bibliothek

Rund 70 Literaturbegeisterte füllten am 22. November das Neufahrner „Bibliotheksschiff“ bis zum letzten verfügbaren Sitzplatz. Der Schauspieler Daniel Friedrich, dem Fernsehpublikum aus zahlreichen Filmen und Serien bekannt, war mit drei Erzählungen im Gepäck nach Neufahrn gekommen. In jeder einzelnen ging es um Kommunikation, dies allerdings in unterschiedlicher Form und mit unterschiedlichem Ausgang.

Weiterlesen

Eine rüstige Rommé-Spielerin wird 90

21.11.2019 | Allgemeines

Maria Minnerup feiert im Seniorenzentrum Neufahrn

Geboren und aufgewachsen ist Maria Minnerup in Niedersachsen. In dem kleinen Ort Hollage im Landkreis Osnabrück hat sie mit sieben Schwestern und einem Bruder Kindheit und Jugend verbracht. Nicht weit entfernt, in Belm, lebte sie später mit ihrem Mann bis zu dessen Tod im Jahr 1986 und danach alleine.

Weiterlesen

Hohe Auszeichnung für den TSV Neufahrn

18.11.2019 | Sport

Innenminister Joachim Herrmann überreicht die Sportplakette des Bundespräsidenten

Kurz vor dem Ende des Jubiläums-Jahres bekam der TSV Neufahrn noch ein ganz besonderes Geschenk zum 100. Geburtstag. Im Rahmen eines Festakts erhielt der Verein die Sportplakette des Bundespräsidenten als Auszeichnung für besondere Verdienste im Sport.

Weiterlesen

Drehorte Fürholzen und Freising

17.11.2019 | Allgemeines

Dokumentarfilm über den Erfinder der Sendung mit der Maus

Wer kennt sie nicht, die „Sendung mit der Maus", die 1971 in Serie ging und seither als Inbegriff spannender und pädagogisch wertvoller Kinderunterhaltung gilt? Ihr geistiger Vater ist die Kölner TV-Legende Armin Maiwald, Jahrgang 1940. Ihn verbindet ein sehr trauriges Kapitel seiner Familiengeschichte mit Freising, denn dort hat sein Vater als Soldat beim verheerenden Bombenangriff auf die Domstadt am 18. April 1945 sein Leben verloren.

Weiterlesen

Eine Reise durch die Neufahrner Zeitgeschichte Wer war eigentlich…?

15.11.2019 | Veranstaltungen

Diese Frage stellen sich viele Neufahrner früher oder später. Schließlich tragen aktuell 48 der 224 verzeichneten Straßen, Wege und Plätze in Neufahrn, den Vor- und Nachnamen einer realen Person.

Diese Liste soll im Neubaugebiet Neufahrn-Ost nun weitergeführt werden. Der Gemeinderat möchte dort vier Straßen nach wichtigen Neufahrner Persönlichkeiten benennen. Wer könnte da bessere Vorschläge liefern als der Heimat- und Geschichtenverein Neufahrn e.V.? Die fünf vorgeschlagenen Namen wurden prompt angenommen. Richtig gelesen, fünf. Im Süden Neufahrns gibt es ebenfalls einen neuen Weg, der einen Namensgeber suchte.

Weiterlesen

Auf an Ratsch - Gitte de Voogt

15.11.2019 | Allgemeines

Neufahrn - wo 1946 noch 1.564 Einwohner gezählt wurden, leben heute über 19.000 Menschen. Der Dorfcharakter ist fast verloren gegangen und längst kennt nicht mehr jeder jeden. Um dem entgegenzuwirken, werden in   „Auf an Ratsch..." die bekannten und unbekannten Gesichter der Neufahrner Gemeinde vorgestellt.

Den Anfang macht Gitte de Voogt: eine Neufahrner Powerfrau, die das kulturelle und gesellschaftliche Leben in Neufahrn stark geprägt und mitgestaltet hat. Gitte empfängt mich gut gelaunt, so wie man sie eben kennt. Sie ist gespannt, was sie erwartet und ich bin es auch. Ich bin kein großer Theatergänger und die einzigen Vorstellungen, die ich je gesehen habe, waren entweder Schulaufführungen oder Peter Steiner´s Theaterstadl damals bei meiner Oma. Gitte ist das genaue Gegenteil von mir, sie lebte das Theater und war 40 Jahre lang in der „Neufahrner Laienspielgruppe e.V." mehr als nur vertreten. Heute berichtet sie mir aus ihrem Leben in Neufahrn und den Anfängen und Erfolgen, des weit über die Ortsgrenzen hinaus bekannten Vereins.

Weiterlesen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok