lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Geburtstagsfeier mit altbekannten Hits

Kategorie: Allgemeines Veröffentlicht: 06. März 2020

Dorothea Scheuer begeht ihren 90. Geburtstag

Bei „Junge komm bald wieder“ singen alle mit, die rund um die lange Tafel sitzen. Dorothea Scheuer ist an diesem Nachmittag die Hauptperson, denn am 6. März feierte sie in der SenTa (Seniorentagesstätte der Sozialstation Neufahrn) nachträglich ihren 90. Geburtstag. Neufahrns dritter Bürgermeister Thomas Seidenberger gratulierte im Namen der Gemeinde mit einem Obstkorb und überbrachte zudem einen Glückwunschbrief sowie eine Flasche Wein als Geburtstagsgruß von Landrat Josef Hauner.

Geboren wurde Dorothea Scheuer am 22. Februar 1930 in Köln. Seit 13 Jahren lebt sie jedoch bei Tochter Monika und deren Familie in Fürholzen. Ihr eigentlicher Beruf war Speditionskauffrau, später hatte sie einen Arbeitgeber mit vielen Geheimnissen, sie war nämlich bis zum Eintritt in den Ruhestand beim Bundesverfassungsschutz tätig. Mit 25 Jahren hat sie geheiratet, ihr Mann Wilhelm war Bankbeamter. Drei Kindern hat sie das Leben geschenkt, inzwischen sind zwei Enkel, eine Enkelin und sogar ein Urenkel dazu gekommen.

scheuer90 1

3. Bürgermeister Thomas Seidenberger gratuliert Frau Dorothea Scheuer im Namen der Gemeinde zum 90. Geburtstag.

Es gab jedoch auch manche Tiefschläge in ihrem Leben. Eines ihrer drei Kinder ist früh verstorben und vor 25 Jahren hat sie auch Ehemann Wilhelm verloren.

Dorothea Scheuer blieb jedoch trotz allem ein fröhlicher Mensch. Ihre Tochter, die sich seit vielen Jahren um sie kümmert, beschreibt die Mutter als tierlieb und naturverbunden, als gesellig und lustig und auch als geduldige Gesprächspartnerin, „mit ihr konnte man Pferde stehlen.“ Die Familie reiste viel, und als die Kinder noch klein waren, ging es oft wochenlang zum Camping nach Italien. Dass die Mutter gut kochen konnte, daran erinnert sich die Tochter gern, „da hab ich’s mir abgeschaut.“

Inzwischen ist Dorothea Scheuer aus gesundheitlichen Gründen eingeschränkt, deshalb ist sie auch regelmäßig in der SenTa. Dort gefällt es ihr zum Glück sehr gut und sie fühlt sich wohl. Klar, dass dort auch der 90. Geburtstag gefeiert wurde, mit Kaffee und Kuchen und altbekannten Schlagern.

Das Neufahrner Echo gratuliert ebenfalls zum 90. Geburtstag und wünscht Wohlbefinden und noch viele schöne Stunden in der SenTa.

Für Sie berichtete Maria Schultz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok