Spielzeugbörse im Franziskussaal

Kategorie: Aktuelles

Jetzt teilen:

ne-neufahrn-spielzeugbörse-2023

Die beiden Mädchen wissen, was sie wollen: das blaue Bobbycar und das rosa Einhorn! Vom Organisations-Team sind dabei (v.li) Stefan Mair, Leni Winter, Manuela Maier und Stefanie Demmelmeier.

Organisiert von Jugendband und Pfarrjugend

Da schlagen die Kinderherzen höher: jede Menge Spielsachen, Puzzles, Spiele, Bilderbücher, Kuscheltiere… – und das alles zu kleinen Preisen! Am letzten Novemberwochenende organisierte die Jugendband der Pfarrei St. Franziskus, unterstützt von der Pfarrjugend, wieder die Spielzeugbörse im Franziskussaal. Spielzeug, aus dem die eigenen Kinder „herausgewachsen“ waren, konnte an diesem Wochenende verkauft werden. 15 Helferinnen und Helfer sorgten an den beiden Tagen dafür, dass die Organisation reibungslos funktionierte.

Vom Babyspielzeug für einen Euro bis zum Kinderfahrrad für 60 Euro war alles geboten, was zum Spielen, zum Anschauen, zum Herumfahren oder zum Liebhaben geeignet war. Viele Interessierte kamen nicht nur zum Schauen, sondern auch zum Kaufen. Das zeigte sich am Sonntagabend beim Kassensturz. Vom Erlös werden in jedem Jahr 20 Prozent für einen sozialen Zweck einbehalten. Das waren heuer rund 500 Euro, die dem Kinderheim St. Klara in Freising zugutekommen.

Für Sie berichtete Maria Schultz.

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Blickpunkt:

Zufällig interessant?

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü