lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Forschen, Ausprobieren, Mitmachen

Kategorie: Kinder / Jugend Veröffentlicht: 16. März 2018

MINT-Tag und Schnuppernachmittag im OMG

Gleich in mehrfacher Ausfertigung begrüßte Oskar-Maria-Graf die Gäste in der Aula des Neufahrner Gymnasiums. Am 16. März war wieder MINT-Tag und gleichzeitig Schnuppernachmittag mit einem umfangreichen Informationsprogramm für Schülerinnen und Schüler, die den Übertritt ins Gymnasium planen, und deren Eltern. Das Interesse war groß, denn es gab viel zu sehen, zu hören und zum Ausprobieren.

„Schaut’s euch an, was es alles gibt“ empfahl Schulleiter Franz Vogl in seiner Begrüßung. Und das ließen sich die künftigen Gymnasiastinnen und Gymnasiasten nicht zweimal sagen. Mit dem Fragebogen der Schulhaus-Rallye in der Hand ging es treppauf und treppab, in versteckte Räume und sogar in den Pausenhof. Die Aufgaben waren manchmal ganz schön knifflig, da sollte man z.B. herausfinden, in welchem Stockwerk sich das Sekretariat befindet, wie viele Waschbecken die Jungs-Toilette in der Mensa aufweist oder gar, wie viele Stufen die Haupttreppe hat.

omg mint2018 3

Infowände zeigen die große Vielfalt an Aktionen und Möglichkeiten am OMG.

Im Rahmen des MINT-Tags erarbeiteten die siebten Klassen Lösungen für verschiedene Aufgaben. Am Nachmittag stellten sie die Ergebnisse dann Eltern und interessierten Besuchern vor. MINT bezieht sich auf die Fachbereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Die praktische Anwendung dieser Fächer soll gezielt gefördert und das Interesse von Schülerinnen und Schülern soll geweckt und gestärkt werden. Mit Indikatoren beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler im Fach Chemie. „Was sind Indikatoren?“ Kein Problem für Roman aus der Klasse 7b, er kann den Gästen ganz genau Aufgabenstellung, Durchführung der Versuche und die Erkenntnisse daraus beschreiben.

omg mint2018 2

Wie bestimmt man den pH-Wert von Kernseife und Haushaltsreiniger? Kein Problem für die jungen Wissenschaftler der Klasse 7b.

Im Kunstraum-Kuschel-Zoo warten viele Stofftiere darauf, gezeichnet zu werden. Nilsu, Aleyna, Julia und Vanessa sind von diesem Raum begeistert, „hier kann man sich inspirieren lassen und ganz verschiedene Techniken und Materialien ausprobieren“. Sie haben Papier und Stifte für die Gäste vorbereitet und erklären eifrig, wie sie sich das für heute vorgestellt haben: „erst mal ganz genau abmalen, und dann vielleicht mal nur mit weniger Strichen und eigenen Ideen dazu.“

omg mint2018 1

„Soll ich Trompete lernen?“ - Zum Glück müssen sich Ines und Valerie noch nicht entscheiden. Sie dürfen unter Mithilfe von Musiklehrer Thomas Innerebner heute erst mal ausprobieren.

Wer ein Instrument lernen möchte, der steht meist vor einer schweren Entscheidung. Trompete? E-Gitarre? Oder doch lieber Violine? Da ist es hilfreich, wenn man die verschiedenen Instrumente mal ausprobieren kann. Das durften die Kinder an diesem Schnuppernachmittag nach Herzenslust, und die Musiklehrer beantworteten geduldig alle Fragen.

Schauen, Ausprobieren und Lernen macht hungrig. Abhilfe schaffte zum Glück die Verpflegungsstation in der Mensa, wo sich die Besucher aller Altersstufen zwischendurch bei Kaffee und Kuchen stärken konnten.

Für Sie berichtete Maria Schultz.